Wie Sie in einem Flirtchat Spaß haben und mit etwas Glück einen Partner in der Schweiz finden können

Wie Sie in einem Flirtchat Spaß haben und mit etwas Glück einen Partner in der Schweiz finden können

Nach einem stressigen Arbeitstag haben viele Schweizer so gar keine Lust mehr darauf rauszugehen und sich auf Partnersuche zu begeben. Aber gleichzeitig will man natürlich entspannen und sich vom Job ablenken und was würde sich dafür besser eignen als ein kleiner Flirt? Gut, dass es das Internet gibt. Ganz egal, ob Sie gerne mit PC und Laptop surfen oder ob Sie das Wischen und Tippen auf dem Smartphone bevorzugen: Es gibt zahlreiche Plattformen und Apps, die Ihnen einen aufregenden Flirtchat bieten. Dieser ist nicht nur ein super Zeitvertreib für entspannte Abende auf dem Sofa, sondern kann Ihnen im Bestfall auch einen neuen Partner oder eine neue Partnerin bringen.

Ein guter Flirtchat kann Ihr Liebesleben sofort bereichern

Kennen Sie das auch? Sie sind jetzt schon seit längerer Zeit Single und damit eigentlich auch gar nicht so unglücklich. Trotzdem fehlt da dieses Kribbeln, das man nur empfindet, wenn man mit einem interessanten und anziehenden Menschen flirtet. Für alle, die dieses Gefühl mal wieder spüren möchten, ist ein Flirtchat eine tolle Idee. Hier können Sie mit Anderen ins Gespräch kommen, Komplimente austauschen und wenn alles gut läuft, sich sogar auf ein Date verabreden. Probieren Sie es doch einfach mal aus.

Achtung: Sie haben Lust zu chatten, aber wollen für einen Flirtchat auf keinen Fall zu viel Geld ausgeben? Dann sollten Sie darauf achten, einen seriösen Chat zu wählen. Leider gibt es zahlreiche Flirtchats, bei denen man ausschließlich mit Menschen flirtet, die dafür bezahlt werden, Ihnen etwas vorzugaukeln und Ihnen so das Geld aus der Tasche ziehen. Setzen Sie deshalb auf Flirtchats, die in der Schweiz im Test gut abgeschnitten haben.


Die besten Flirt Chats für die Schweiz

Platz 1: Zoosk bei Suchen nach Flirtchat! Mit mehr als 30 Millionen Mitgliedern gehört Zoosk zu den populärsten Dating Apps weltweit. Und auch in der Schweiz wird Zoosk häufig und gerne genutzt. Nicht nur die hohe Mitgliederzahl sondern auch die Funktionalitäten von Zoosk überzeugen. Der selbstlernende Algorithmus (Behavioral Matchmaking) merkt sich nämlich im Hintergrund auf welche Merkmale Sie bei anderen Singles stehen und schlägt Ihnen verstärkt nur solche Mitglieder vor, die Ihnen auf jeden Fall gefallen sollten. Je häufiger Sie Zoosk nutzen, desto besser werden auch die Matches und damit die Treffen. Ganz einfach!

Jetzt testen!

Den Zoosk-Test lesen >>

Platz 2: Badoo bei Suchen nach Flirtchat! Ursprünglich als Facebook-Applikation in Russland entwickelt, stellt Badoo heute die älteste und auch wohl die größte existierende Flirt- und Dating-App dar. Gründungsjahr 2006 und damit eine bereits langjährige Geschichte und Weiterentwicklung. Für eine App in der noch jungen App Economy ist das mehr als beachtlich (obwohl man hinzufügen muss, dass es auch eine Desktopversion gibt, auf welcher in den Anfangstagen sicherlich der Fokus lag)! Dazu inzwischen 310 Millionen Mitglieder in 190 Ländern (und damit nur 3 weniger als die UNO) und 46 Sprachen. Klingt unglaublich? Ist es auch. Denn um diese beeindruckenden Zahlen zu erreichen setzte Badoo in der Vergangenheit ganz gezielt, und teilweise mit unsauberen Mitteln, auf offensive Mitgliederwerbung und Bindung. Außerdem ist die Dichte an Fake-Profilen fast genauso astronomisch hoch, wie die restlichen Kennzahlen der Seite. Trotzdem: Man kann hier viele, reale Kontakte in der Schweiz kennenlernen!

Jetzt testen!

Den Badoo-Test lesen >>

Platz 3: Tinder bei Suchen nach Flirtchat! Tinder ist nur einige wenige Jahre nach seiner Gründung die wahrscheinlich größte und sicherlich bekannteste Dating-App weltweit. Auch in der Schweiz wird „getindert“ was das Zeug hält Ob die App allerdings wirklich der einfachste Weg zu unverbindlichen Sex-Abenteuern ist, wie dies ihre Fans behaupten, oder der einfachste Weg seine eigentlich viel zu kostbare Zeit zu verschwenden, wie dies von den nicht wenigen Kritikern in den Raum gestellt wird, das wollten wir in unserem Tinder-Test herausfinden. Der Test zeigt, dass man durchaus zu Dates auf Tinder in der Schweiz kommen kann. Wer zu breit streut, kann hier tatsächlich viel zu viel Zeit verschwenden!

Jetzt den Testsieger testen!

Den Tinder-Test lesen >>

Platz 4: LOVOO bei Suchen nach Flirtchat! Lovoo ist rein bezüglich seiner Mitgliederanzahl die am weitesten verbreitete Flirt-App in der Schweiz. Da die hartnäckigen Gerüchte wonach die Seite das eigene Geschäft durch hauptberuflich eingesetzte Animateur-Damen (sogenannte Fake-Profile) ankurbelt, sich kürzlich durch publik gewordene E-Mail-Konversationen der Chefetage bewahrheitet hat, wollten wir in unseren Lovoo-Test herausfinden, was nun auf dem Portal überwiegt. Der nahezu unbegrenzte Flirt-Spaß mit einer riesigen Schweizer Community, oder die kreditbasierte Unterhaltung und damit schlussendlich Abzocke durch Animierdamen.

Jetzt testen!

Den LOVOO-Test lesen >>

1. So wählen Sie den richtigen Flirtchat in der Schweiz

Wenn Sie sich gerne bei einem Flirtchat anmelden möchten, sollten Sie sich zunächst einmal fragen, was Sie von einem solchen Chat erwarten. Wollen Sie einfach nur ein wenig flirten – ganz unverbindlich und ohne, dass es überhaupt erst zu einem Treffen kommt? Oder hoffen Sie, auf diese Weise einen Partner oder eine Partnerin zu finden? Achten Sie unbedingt darauf sich nicht bei einem der vielen Schweizer Sexchats anzumelden (sofern Sie wirklich nach einem festen Partner suchen), die Sie im Netz finden. Diese zielen nämlich so gar nicht darauf ab, ernsthafte Partnerschaften zustande zu bringen.

2. Wie ein Flirtchat funktioniert

Den passenden Flirtchat haben Sie bereits gefunden? Dann geht es jetzt zur Anmeldung. Bei bloßen Chats ist es meist nicht erforderlich allzu viele Informationen über sich preiszugeben. Meist reichen die Angabe der E-Mail-Adresse und die Wahl eines Nicknames. Alles Weitere kann man dann im Chat erfragen. Wählen Sie Mitglieder aus, die Ihnen gefallen und schreiben Sie sie an. Ob die Person online ist, sehen Sie entweder an dem kleinen Wörtchen „online“ oder es wird ein grünes Lämpchen angezeigt. Nimmt der Andere Ihre Chatanfrage an, kann es auch schon losgehen und Sie können nach Herzenslust miteinander reden, flirten und wenn Sie möchten natürlich auch ein Treffen vereinbaren. Seien Sie hier aber unbedingt tolerant gegenüber Personen, die ausschließlich chatten möchten. Schließlich steht bei einem Flirtchat nicht von Anfang an fest, dass es zu einem Date kommt.

3. Wie ein Flirtchat zum Erfolg wird

Bei der Vielzahl an Mitgliedern, die bei einem Flirtchat angemeldet sind, kann es schnell mal vorkommen, dass Sie einfach keine Antwort mehr erhalten oder Ihr virtuelles Gegenüber Sie direkt wissen lässt, dass Sie doch kein Interesse an Ihnen hat. Damit das seltener passiert, sollten Sie einige Dinge beachten.

Seien Sie nicht zu wortkarg! Ein Chat lebt von der Konversation, von vollständigen Sätzen und einem interessanten Gesprächsaufbau. Verzichten Sie also auf kurze, nichtssagende Wortgruppen und Fragen. Seien Sie stattdessen kreativ und sprechen Sie ein Thema an, das der Andere so vielleicht nicht erwartet hätte. Dadurch fallen Sie auf und sorgen dafür, dass Ihr Gegenüber Sie für eine interessante Persönlichkeit hält. Halten Sie zunächst ein wenig Smalltalk. Merken Sie, dass die Chemie zwischen Ihnen stimmt, können Sie das eine oder andere Kompliment einwerfen und so in den Flirtmodus wechseln. Wie weit Sie dabei gehen, ist ganz individuell und sollte sich am Chatverlauf orientieren. Nach ein paar wenigen Chats haben Sie schnell ein Gefühl dafür.

4. Wie es nach dem Flirtchat weitergeht

Wenn Sie in einem Flirtchat mit einer anderen Person chatten, ist nicht von Vornherein klar, dass es auch zu einem Treffen kommen wird. Viele Menschen melden sich bei einem solchen Chat an, um etwas Abwechslung in ihren Alltag zu bringen und sich einfach mal ein wenig vom Job abzulenken. Sie haben es dann oft nicht darauf abgesehen, jemanden auch im realen Leben kennenzulernen. Fragen Sie Ihr Gegenüber offen, was es sich vom Chat erhofft und machen Sie ein Date aus, wenn Sie beide sich kennenlernen möchten.

Wenn Sie mehr über das Thema Flirten und Verführen lernen möchten, sollten Sie sich auch das folgende Video mit dem Flirt- und Verführungsexperten Matthias Pöhm ansehen.
 


Video: Matthias Pähm spricht über den Flirt und die Verführung von Frauen