Die besten Flirt Apps der Schweiz: Hier gelingt ein Date am schnellsten!

Die besten Flirt Apps der Schweiz: Hier gelingt ein Date am schnellsten!

In diesem Beitrag erfahren Sie, welche Flirt App den grössten Erfolg auf einen heissen Flirt oder sogar auf ein Abenteuer verspricht.

Nicht zuletzt seit dem Siegeszug von Tinder, sind Flirt Apps in der Schweiz in aller Munde. Jeder der Single ist, hat sich schon mindestens eine App zum Flirten heruntergeladen und sein Glück versucht.

Jeder Single, der bereits eine Flirt App ausprobiert hat, weiss aber auch, dass man mit Flirt Apps wirklich viel Zeit verschwenden kann ohne dass man nennenswerte Erfolge verbuchen konnte. Wir möchten Ihnen deshalb zum einen die Flirt Apps mit den grössten Erfolgschancen zeigen und zum anderen ein paar Tipps zum Flirten am Smartphone geben.

Wie bereits angedeutet, nicht alle Flirt Apps sind gleich gut bzw. führen gleich schnell zum Erfolg. Wir haben deshalb die populärsten Schweizer Flirt Apps näher unter die Lupe genommen und miteinander verglichen.


Die besten Flirt Apps der Schweiz

Platz 1: Zoosk bei Suchen nach Flirt Apps! Mit mehr als 30 Millionen Mitgliedern gehört Zoosk zu den populärsten Dating Apps weltweit. Und auch in der Schweiz wird Zoosk häufig und gerne genutzt. Nicht nur die hohe Mitgliederzahl sondern auch die Funktionalitäten von Zoosk überzeugen. Der selbstlernende Algorithmus (Behavioral Matchmaking) merkt sich nämlich im Hintergrund auf welche Merkmale Sie bei anderen Singles stehen und schlägt Ihnen verstärkt nur solche Mitglieder vor, die Ihnen auf jeden Fall gefallen sollten. Je häufiger Sie Zoosk nutzen, desto besser werden auch die Matches und damit die Treffen. Ganz einfach!

Jetzt testen!

Den Zoosk-Test lesen >>

Platz 2: Badoo bei Suchen nach Flirt Apps! Ursprünglich als Facebook-Applikation in Russland entwickelt, stellt Badoo heute die älteste und auch wohl die größte existierende Flirt- und Dating-App dar. Gründungsjahr 2006 und damit eine bereits langjährige Geschichte und Weiterentwicklung. Für eine App in der noch jungen App Economy ist das mehr als beachtlich (obwohl man hinzufügen muss, dass es auch eine Desktopversion gibt, auf welcher in den Anfangstagen sicherlich der Fokus lag)! Dazu inzwischen 310 Millionen Mitglieder in 190 Ländern (und damit nur 3 weniger als die UNO) und 46 Sprachen. Klingt unglaublich? Ist es auch. Denn um diese beeindruckenden Zahlen zu erreichen setzte Badoo in der Vergangenheit ganz gezielt, und teilweise mit unsauberen Mitteln, auf offensive Mitgliederwerbung und Bindung. Außerdem ist die Dichte an Fake-Profilen fast genauso astronomisch hoch, wie die restlichen Kennzahlen der Seite. Trotzdem: Man kann hier viele, reale Kontakte in der Schweiz kennenlernen!

Jetzt testen!

Den Badoo-Test lesen >>

Platz 3: Tinder bei Suchen nach Flirt Apps! Tinder ist nur einige wenige Jahre nach seiner Gründung die wahrscheinlich größte und sicherlich bekannteste Dating-App weltweit. Auch in der Schweiz wird „getindert“ was das Zeug hält Ob die App allerdings wirklich der einfachste Weg zu unverbindlichen Sex-Abenteuern ist, wie dies ihre Fans behaupten, oder der einfachste Weg seine eigentlich viel zu kostbare Zeit zu verschwenden, wie dies von den nicht wenigen Kritikern in den Raum gestellt wird, das wollten wir in unserem Tinder-Test herausfinden. Der Test zeigt, dass man durchaus zu Dates auf Tinder in der Schweiz kommen kann. Wer zu breit streut, kann hier tatsächlich viel zu viel Zeit verschwenden!

Jetzt den Testsieger testen!

Den Tinder-Test lesen >>

Platz 4: LOVOO bei Suchen nach Flirt Apps! Lovoo ist rein bezüglich seiner Mitgliederanzahl die am weitesten verbreitete Flirt-App in der Schweiz. Da die hartnäckigen Gerüchte wonach die Seite das eigene Geschäft durch hauptberuflich eingesetzte Animateur-Damen (sogenannte Fake-Profile) ankurbelt, sich kürzlich durch publik gewordene E-Mail-Konversationen der Chefetage bewahrheitet hat, wollten wir in unseren Lovoo-Test herausfinden, was nun auf dem Portal überwiegt. Der nahezu unbegrenzte Flirt-Spaß mit einer riesigen Schweizer Community, oder die kreditbasierte Unterhaltung und damit schlussendlich Abzocke durch Animierdamen.

Jetzt testen!

Den LOVOO-Test lesen >>


Mit den richtigen Flirt Apps ist es sehr einfach mit anderen Schweizer Singles in Kontakt z kommen

Flirten mit dem Smartphone: Das müssen Sie wissen

Das Flirten mit dem Smartphone ist nahezu zum Volkssport der Schweizer geworden. Sogar Schweizer Bürgerinnen und Bürger, die nicht Single sind, nutzen teilweise Flirt Apps, weil es eben so einfach ist, mit dem anderen Geschlecht in Kontakt zu kommen.

Diejenigen die in Beziehung sind, wollen meistens eine Bestätigung oder einen heissen Flirt, der aber in vielen Fällen zu nichts führt. Für echte Singles kann so etwas natürlich frustrierend sein, wenn man ständig schreibt, aber am Ende leer ausgeht.

Singles, die sich bei Flirt Apps anmelden, möchten in der Regel ein schnelles Treffen ausmachen. Gerade die Schnelligkeit und die Spontaneität der mobilen Welt, hat Flirt Apps zu dem gemacht, was sie heute sind: Ein Riesenerfolg in der Online Dating Welt!

Unser erster Tipp lautet deshalb: Verschwenden Sie nicht zu viel Zeit mit dem Schreiben über die Flirt App! Wenn Sie auf ein baldiges Treffen aus sind, sollten Sie zwei Ziele verfolgen. Versuchen Sie baldmöglichst auf ein anderes Kommunikationsmedium zu wechseln (z.B. WhatsApp oder Facebook Messanger) und dann sollten Sie auch versuchen ein baldiges persönliches Treffen zu vereinbaren. Natürlich müssen Sie Ihrem Flirtpartner die Möglichkeit geben, Sie vorab im Flirt Chat kennenzulernen. Man kann natürlich auch viel Zeit mit unnötigen Treffen verschwenden. Das heisst, bereits im Flirt Chat sollte der Funke einigermassen überspringen. Haben Sie gemeinsame Interessen? Ist der Humor ähnlich? Sind sonstige Gemeinsamkeiten zu erkennen?

Das Wechseln auf eine andere Kommunikationsplattform wie WhatsApp hat übrigens mehrere Vorteile. Wenn Sie mit einem Flirtpartner chatten, welcher in einer Beziehung sich befindet und nur nach einer Bestätigung sucht, der wird mit grosser Wahrscheinlichkeit seine Privatnummer nicht herausrücken. Zum anderen schaffen Sie auf WhatsApp oder im Facebook Messanger ein anderes Vertrauensverhältnis. Es ist keine Flirt App mehr, über die Sie chatten. Manche Leute haben nämlich immer noch leichte Vorurteile gegenüber Online Dating Apps und geben nicht gerne zu, dass Sie jemanden mit Hilfe einer Flirt App kennengelernt haben. Sobald Sie ein anderes Kommunikationsmedium als die Flirt App nutzen, sind Sie von einem echten Treffen nicht mehr weit entfernt.

Besser Flirten mit dem Smartphone

Alle Flirt Apps basieren auf einem visuellen Konzept. Dass heisst, dass Ihr Foto bzw. Ihre Fotoauswahl sehr stark über Ihren Erfolg bei der Flirt App Ihrer Wahl entscheidet. Die Tinder App hat das vorbildlich vorgemacht und den Trend gesetzt. Alle anderen Flirt Apps wie Lovoo, Zoosk oder Badoo haben nachgezogen und in irgendeiner Form die Tinder Funktion des „Wischens“ und einhergehend das Bewerten der Bilder eingebaut.

Ein Foto ist ganz klar zu wenig! Wir empfehlen immer mindestens 3-5 Bilder hochzuladen. Ein Bild sollte Sie bzw. Ihr Gesicht in der Nahaufnahme zeigen, ein anderes Bild sollte den ganzen Körper offenbaren und die restlichen Fotos können Sie bei Ihren Lieblingsbeschäftigungen zeigen. Spielen Sie gerne Beach Volleyball? Fügen Sie ein Bild auf dem Beach Volleyball hinzu. Gehen sie gerne Wandern? Ein Bild auf dem Gipfel kann durchaus drauf. Gut gewählte Bilder erleichtern Ihrem Flirtpartner nicht nur die Einschätzung, ob Sie ihm rein optisch gefallen, sondern sie haben zusätzlich auch einen kommunizierenden Charakter und schaffe Anlässe zur Ansprache.

Erste Nachricht mit einer Flirt App schreiben

Sie haben sich eine Flirt App heruntergeladen (wir empfehlen übrigens 2-3 Flirt Apps gleichzeitig zu nutzen), und eine interessante Person gefunden mit der Sie einen Match haben oder die Ihnen schlicht und einfach gefällt. Super! Nicht’s wir ran. Sie haben nichts zu Verlieren. Alle die sich bei einer Flirt App anmelden, wollen offensichtlich neue Leute kennenlernen und flirten. Und falls mal doch keine Antwort kommt, sollten Sie das nicht überbewerten. Es muss nicht unbedingt an Ihnen liegen. Die Person ist vielleicht schon mit einem anderen Flirt beschäftigt und ist aktuell überfordert mit noch mehr Menschen zu chatten.

Was schreibe ich nur in die erste Nachricht rein, fragen sich viele Nutzer von Flirt Apps. Am besten Sie versuchen einen Bezug zu der jeweiligen Person herzustellen. Die Informationsquellen sind beschränkt: Entweder Sie nehmen Bezug auf eines der Bilder oder auf die Kurzbeschreibung im Profil.

Sie sehen beispielsweise, dass die Frau Ihrer Träume auf einem Beach Volleyball steht, so könnten Sie zum Beispiel schreiben: „Beach Volleyball mag ich auch, wo spielst Du denn immer?“ Sie sehen, dass die Flirtpartnerin wandern geht, dann können Sie sie nach ihrer Lieblings-Tour fragen. Im Normalfall kommt dann schon eine Konversation zustande.

Ein wichtiger Hinweis zur Länge der Nachrichten: Flirt Apps sind nicht dazu da, um lange Romane zu schreiben. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Frauen bei langen Nachrichten abschalten und sehr oft gar nicht antworten. Versuchen Sie in Ihrer Flirt Nachricht einen gewissen Informationsgehalt rüberzubringen, bleiben Sie aber trotzdem weiterhin interessant und wecken Sie bei Ihrem Flirtpartner die Neugier auf mehr! Zu lange Nachrichten, die bereits alles verraten, turnen in der Regel ab. Es gibt dann ja nicht mehr so viel zu entdecken.

Noch mehr hilfreiche Tipps zum Anschreiben auf Tinder, Badoo, Lovoo & Co. finden Sie in dem nachfolgenden Video:


Video: Frauen bei Flirt Apps anschreiben: Do's and Dont's