BeNaughty

Unser Fazit: Schweizerinnen und Schweizer auf der Suche nach einem heißen und unanständigen Abenteuer sollten bei BeNaughty fündig werden. Der Umgangston bei BeNaughty ist direkt und die meisten Mitglieder sind zielgerichtet unterwegs. Wer damit kein Problem hat, wird hier auf seine Kosten kommen.

Verfasser: Lukas | Letztes Update: 17.02.2017


Gesamt:

Echte Leute treffen:

Features:
Bedienbarkeit:

Preis/Leistung:

Falls Sie sich nicht sicher sein sollten, und nicht die Katze im Sack kaufen wollen, können Sie sich zuerst ein mal völlig kostenlos und unverbindlich bei BeNaughty registrieren. Als neues Mitglied haben Sie die Möglichkeit die ersten 5 Nachrichten kostenlos zu verschicken, um damit selbst die Plattform von BeNaughty zu testen.

BeNaughty in Zahlen und Fakten

Kontaktquote

Auf 100 Kontaktanfragen mit unseren Testprofilen
             gab es 38 Antworten.

4 von 10 Kontaktanfragen.

Mitgliederstruktur
40% Frauen
60% Männer
Frauenquote BeNaughty: 40%

1. BeNaughty im Überblick

Für Schweizer jeglichen Alters, und egal ob Mann oder Frau – falls Sie sich sexuell unausgelastet fühlen, oder geheime sexuelle Wünsche hegen, auf BeNaughty finden auch Sie sicherlich den oder die passende Partnerin dafür.


Bild: Diese Sexpraktiken können Sie bei BeNaughty auswählen und dann nach den passenden Sexpartnern suchen (oder Sie lassen sich als Frau eben finden)

Wir haben in unserem BeNaughty Test auf jeden Fall die Probe aufs Exempel gemacht, um zu sehen, ob es auf der Seite wirklich so heiß zugeht wie man munkelt. Und vor allem ob die Schweizer Nutzerinnen auf der Plattform auch wirklich so zugänglich und offen für unverbindliche Casual-Dates sind.

Fazit Praxistest: In unserem BeNaughty Test bestätigte sich uns in Windeseile, dass auf der Seite wirklich fast zu jeder jeder Tages- und Nachtzeit ein nicht unerheblicher Verkehr herrscht. Kaum hatten wir den Registrierungsprozess abgeschlossen und unser Profil fertig angelegt, begann sich unser Postfach auch schon zu füllen.
Fazit Funktionen/Profile: Bei BeNaughty Schweiz handelt es sich sicherlich um eines der modernsten Internet-Portale für Casual-Dating. Den Nutzer erwartet eine Fülle an praktischen Anwendungen und verspielten Features. Besonders zu erwähnen gilt es dabei das Diskussionsforum, das von der Community rege genutzt wird und somit mit einer Vielzahl an hilfreichen Tipps und Ratschlägen aufwarten kann.
Fazit Kundenfreundlichkeit: Die Benutzeroberfläche von BeNaughty ist prinzipiell sehr übersichtlich gestaltet, und demzufolge auch einfach zu bedienen. Darüber hinaus steht einem ein umfangreicher Hilfebereich für die Beantwortung seiner Fragen zur Verfügung. Und falls die Antwort nicht dort gefunden werden kann, steht einem immer noch offen den Kundenservice zu kontaktieren. Dieser ist einfach und direkt mittels Webformular zu erreichen. Sogar eine eventuelle Kündigung lässt sich auf diesem Weg bewerkstelligen!
Fazit Kosten: Der BeNaughty Preis für eine Premium-Mitgliedschaft gehört weder zu den billigsten noch zu den teuersten. Wenn man diesen dann in Relation zu dem Gebotenen setzt, können wir festhalten, dass die Gebühren, die Sie hier zu entrichten haben, durchaus gerechtfertigt sind.


 

2. Wie gut ist BeNaughty im Praxistest? Unsere Erfahrungen mit BeNaughty

Bei BeNaughty steht bei der Suche nach einem passenden Partner für ein erotisches Abenteuer der Spaß im Vordergrund. Explizite Bilder und explizite Worte sind hier keine Seltenheit. Dabei muss allerdings erwähnt werden, dass eine Vielzahl der so ansprechenden Funktionen leider nur Premium-Nutzern zur Verfügung stehen.


Bild: Wenn Sie nicht Premium-Nutzer sind, werden Sie diese Nachricht öfters bekommen. Um BeNaughty zu testen, können Sie jedoch für 2-3 CHF eine Probemitgliedschaft abschliessen

Die meisten Profile sind nicht nur ansprechend (manchmal schon fast etwas zu ansprechend), sondern auch informativ gestaltet. So kann man sich nicht nur über die persönlichen Details seines virtuellen Gegenübers haargenau informieren, sondern es werden einem auch Informationen wie Lieblingsstellungen, erogene Zonen und sogar Vorlieben bezüglich Sexspielzeug und erotischen Filmen geboten.

BeNaughty wartet aber nicht nur mit besonders offenherzigen Schweizer Nutzern, sondern auch mit einer stattlichen Menge an registrierten Nutzern auf. Wie es denn aber mit der Aktivität von diesen Nutzern aussieht, dem haben wir in unserem BeNaughty Test ebenfalls auf den Zahn gefühlt. Wie haben wir das gemacht? Ganz einfach – wir haben mit einem durchschnittlich angelegten männlichen Profil auf verschiedenen Wegen (Nachrichten, Chats, Zwinker-Nachrichten oder auch Likes) 100 weibliche Nutzer kontaktiert. Auf diese 100 virtuellen Brautwerbungsversuche bekamen wir ganze 38 Reaktionen.


Bild: Bei BeNaughty passiert ständig etwas Neues. Im Bild: Ihr Profil Feed

Praxistest in Kürze: BeNaughty wartet mit einer modernen Benutzeroberfläche und einer Vielzahl an unterhaltsamen Funktionen auf. Leider ist ein guter Teil davon nur mit einer kostenpflichtigen Premium-Mitgliedschaft nutzbar. Die BeNaughty Community in der Schweiz ist groß angewachsen.

 

3. BeNaughty Funktionen und die Nutzerprofile im Härtetest

Die Profile der meisten BeNaughty Nutzer sind ansprechend und informativ ausgefüllt bzw. erstellt. Die Vielzahl an gebotener Information empfanden wir in unserem BeNaughty Test als sehr hilfreich. Da es hierbei vor allem um das Auffinden eines passenden Partners für ein heißes Sex Date geht, sind die speziellen sexuellen Vorlieben und Interessen des Gegenübers ja nicht ganz unerheblich. Außerdem liefern diese Angaben (z.B. Lieblingsstellungen) auch gleich einen Hinweis darauf, wie versaut der Andere denn nun wirklich ist. Das Altersspektrum der Seite erstreckt sich von 20-50 Jahren, wobei die Mehrheit der Nutzer im Bereich 25-40 anzusiedeln ist. Optisch sollte für jeden Anspruch und Gusto etwas dabei sein.


Bild: Auf welche Stellung haben Sie denn Lust heute? Abfrage der bevorzugten Stellungen auf BeNaughty

An dieser Stelle noch einmal ein kleiner Hinweis von unserer Seite. Nehmen Sie sich die Zeit und Mühe, um sich ein genauso ansprechendes und informatives Profil zu erstellen, wie dies die Mehrheit der Schweizer Nutzer auf BeNaughty ebenfalls sein eigen nennt. Die Suche kann nämlich sehr genau spezifiziert werden, und so landen Sie am ehesten in den Suchresultaten eines besonders passenden Partners.

Ein anderes Thema, welchem wir uns in unserem BeNaughty Test angenommen haben, war die Prüfung der Seite auf sogenannte Fake-Profile. Und ja, die gibt es. Und noch einmal ja, gar nicht einmal so wenige. Grundsätzlich ist es aber auch etwas, womit man leider bei vielen Sexdating Plattformen in Kauf nehmen muss. Wo gehobelt wird, fallen Späne. Sollten Sie auf Fakes stoßen, bitte sofort dem Kundenservice melden. Dieser ist bemüht alle Fakes nach positiver Prüfung von der Plattform schnellstmöglich zu entfernen.

Funktionen/Profile in Kürze: Im Großen und Ganzen konnte BeNaughty bei unseren Tests einen durchwegs ansprechenden Eindruck hinterlassen. Schweizer, die auf prickelnde Erotik und vielleicht sogar noch etwas mehr stehen, sollten der Seite auf jeden Fall eine Chance geben.

 

4. Ist BeNaughty Kundenfreundlich?

Da man bei einem bezahlpflichtigen Service für Casual-Dating sowie auf der Suche nach einem Sex-Partner nur ungern Zeit und Nerven verliert, ist es wichtig, dass ein solches Angebot reibungslos funktioniert. Und für den Fall, dass doch einmal Probleme mit der Nutzung auftreten sollten, sollte man einen kompetenten und gut erreichbaren Ansprechpartner zur Behebung dieser vorfinden können. Der BeNaughty Kundendienst erfüllt diese Voraussetzungen sehr gut und ist darüber hinaus auf einfachstem Wege über ein Webformular zu erreichen. In unserem Test stellten wir den Servicemitarbeitern ein paar allgemeine Fragen zu Abonnements und deren Laufzeiten. Alle diese Fragen wurden uns innerhalb eines Tages anstandslos und hilfreich aufklärend beantwortet. Sogar die Kündigung könnte einfacher nicht vorgenommen werden. Dazu muss man einfach nach dem Einloggen in seinen Kontoeinstellungen, die automatische Abonnement-Verlängerung deaktivieren. Wichtig hierbei ist, dass dies bei einem 3-tätigen Probeabo genauso beachtet werden muss, da sich dieses andernfalls ebenso automatisch verlängert.

Die BeNaughty Registrierung ist wie die Gesamthandhabung der Seite rasch und unkompliziert erledigt.

Kundenfreundlichkeit in Kürze: Hinsichtlich der Nutzerfreundlichkeit lässt BeNaughty nicht viele Wünsche offen. Die Benutzeroberfläche ist einfach und logisch aufgebaut. Der Kundendienst reagiert schnell und vor allem hilfreich. Auch der Kündigungsprozess ist praktisch angelegt und Kündigungen werden reibungslos entsprechend den AGB durchgeführt.

 

5. Preisniveau: Sind die BeNaughty Kosten gerechtfertigt?

Auf BeNaughty besteht nicht nur die Möglichkeit sich zuerst einmal im Rahmen einer kostenlosen Testmitgliedschaft unverbindlich umzusehen, sondern im Rahmen dieses Testzeitraums auch 5 Gratisnachrichten zu verschicken. Sollte man in diesem Zeitraum gefallen an dem Angebot finden und sich für eine Premium-Mitgliedschaft entscheiden, so liegen die BeNaughty Preise hierfür je nach gewählter Vertragsdauer zwischen 20-30 Schweizer Franken pro Monat.

Außerdem besteht die Möglichkeit für weniger als 2 Schweizer Franken pro Tag für 3 Tage in die Premium-Welt von BeNaughty hinein zu schnuppern. Aber Achtung, dieses Schnupperangebot muss genauso gekündigt werden, um sich nicht automatisch in ein 1-monatiges Abonnement zu verlängern.

BeNaughty Kosten in Kürze: Die BeNaughty Preise sind durchwegs dem Angebot entsprechend, marktüblich und fair. Eine besonders gute Möglichkeit, um das Angebot in vollem Umfang kennenzulernen ist das 3-tägige Premium-Schnupperabo.

 



Zusammenfassung von BeNaughty

Portal: BeNaughty
Tester: Dating-Radar.ch
Letztes Update:
Wertung: 9 / 10



Alternative Portale in dieser Nische