Endlich verständlich. Welche Singlebörsen funktionieren?

 

Willkommen auf Dating-Radar.ch!

Es gibt sehr viele unterschiedliche Singlebörsen und Flirt Apps, die in der Schweiz um die Gunst neuer Nutzer buhlen. Doch welches Angebot ist wirklich verlässlich?  Welche Dating-Seite hat keine oder nur wenige Fakes? Wie hoch sind eigentlich die Kosten für die Nutzung einer guten Singlebörse? Das sind alles Fragen, die sich tagtäglich zahlreiche Schweizer Singles stellen, bevor Sie sich für eine Dating-Seite entscheiden:

Wir beobachten den Schweizer Singlebörsen Markt bereits seit Jahren und kennen die einzelnen Singlebörsen und Flirrt App in- und auswendig. Gerne helfen wir Ihnen bei der Entscheidung für die richtige Singlebörsen, die nicht zu zuverlässig ist, sondern auch zu Ihrer aktuellen persönlichen Lebenssituation passt. Unsere ausführlichen Testberichte der einzelnen Singlebörsen helfen Ihnen dabei, durch den Schweizer Singlebörsen Dschungel zu navigieren. Sämtliche Singlebörsen und Flirt Apps, die Sie auf Dating-Radar.ch finden, wurden systematisch nach den gleichen Kriterien bewertet, um eine möglichst optimale Vergleichbarkeit der einzelnen Angebote zu gewährleisten. Wir vergleichen übrigens nicht nur den Preis, sondern auch die tatsächliche Nutzeraktivität in der Schweiz, wir schauen uns die einzelnen Funktionen und deren Sinnhaftigkeit an und letztendlich möchten wir auch wissen, wie kundenfreundlich die einzelnen Anbieter am Markt agieren.

Die besten Partnerbörsen in der Schweiz:

Platz 1: be2. Bei Be2 Schweiz handelt es sich um eine sehr seriöse und rein auf Partnervermittlung ausgelegte Online-Plattform, auf welcher sich Frau und Mann, und demzufolge auch Schweizerinnen und Schweizer, kennenlernen können und vor allem auch möchten. Be2 ist neben Parship für uns der absolute Favorit, wenn es darum geht einen Partner (oder Partnerin) für eine ernsthafte Beziehung in der Schweiz zu finden. Der Betreiber ist global aktiv und bringt eine langjährige Expertise in der Verkupplung von Gleichgesinnten mit.

Jetzt testen!

Zum be2 Test >>

Platz 2: C-date. C-Date.ch ist nicht nur der größte, hinsichtlich der Mitgliederanzahl, sondern vor allem auch der seriöseste und damit der erfolgversprechendste Anbieter von Online Casual-Dating Dienstleistungen in der Schweiz. Mehr als eine Million angemeldete Nutzer, und damit jeder achte Schweizer, hat ein registriertes Profil auf C-Date. Nahezu die Hälfte aller Mitglieder ist weilblich, was sicherlich auf starke Werbeaktivitäten des Anbieters und die gezielte Ansprache von Frauen zurückzuführen ist.

Jetzt testen!

Zum C-date Test >>

Platz 3: Zoosk. Mit mehr als 30 Millionen Mitgliedern gehört Zoosk zu den populärsten Dating Apps weltweit. Und auch in der Schweiz wird Zoosk häufig und gerne genutzt. Nicht nur die hohe Mitgliederzahl sondern auch die Funktionalitäten von Zoosk überzeugen. Der selbstlernende Algorithmus (Behavioral Matchmaking) merkt sich nämlich im Hintergrund auf welche Merkmale Sie bei anderen Singles stehen und schlägt Ihnen verstärkt nur solche Mitglieder vor, die Ihnen auf jeden Fall gefallen sollten. Je häufiger Sie Zoosk nutzen, desto besser werden auch die Matches und damit die Treffen. Ganz einfach!

Jetzt testen!

Zum Zoosk Test >>

Platz 4: BeNaughty. Schweizerinnen und Schweizer auf der Suche nach einem heißen und unanständigen Abenteuer sollten bei BeNaughty fündig werden. Der Umgangston bei BeNaughty ist direkt und die meisten Mitglieder sind zielgerichtet unterwegs. Wer damit kein Problem hat, wird hier auf seine Kosten kommen.

Jetzt testen!

Zum BeNaughty Test >>

Platz 5: Academic Singles. Als Schweizer Online-Partnervermittlung für höchste Ansprüche bezeichnet sich die 2009 gestartete Plattform Academic Partner in ihrer Selbstbeschreibung. Garantieren will dies der Betreiber (übrigens derselbe wie von dem schon länger bestehenden und bekannteren Portal Be2) mit einem klar definierten Aufnahmeprozess, sowie fortlaufender redaktioneller Prüfung. Ob dieses vollmundige Versprechen von Seiten der Seite so eingehalten werden kann, und wie es sich im erlauchten Kreis der akademischen Single-Gemeinde flirtet, dem sind wir in unserem Academic Partner Test auf den Grund gegangen.

Jetzt testen!

Zum Academic Singles Test >>

Platz 6: Lisa18. Bei Lisa18.ch handelt es sich um die kleine Schwester, der von uns ebenfalls in einem separaten Test vorgestellten Casual Dating Marktführer C-Date. Im Prinzip kann man deshalb von einer Vielzahl an Übereinstimmungen hinsichtlich der Qualität des Angebots ausgehen. Dennoch gibt es ein paar kleine aber feine Unterschiede. Da es sich um die kleine Schwester handelt, sind auf Lisa18 nicht nur etwas weniger Nutzer angemeldet, sondern diese sind in der Regel auch etwas jünger. Die Frauenquote ist auf Lisa18 - ähnlich wie bei C-date - ziemlich hoch. So dass man hier als Mann mit einem Premium-Zugang auf jeden Fall auf seine Kosten kommen sollte.

Jetzt testen!

Zum Lisa18 Test >>

Platz 7: Parship. Die um die Jahrtausendwende in Hamburg von der Verlagsgruppe Holtzbrinck gegründete, und seit 2003 auch in der Schweiz aktive, Online-Partnervermittlungsagentur Parship, stellt an sich selbst, und teilweise genauso an seine Klientel, gehobene Ansprüche. Sieht sich das Unternehmen doch zumindest in Mittel- und Zentraleuropa als Marktführer in seinem Segment. Inwieweit die Seite diese selbstangelegten Maßstäbe erfüllen kann, und ob das Portal ernsthaft so seriös und demzufolge maßgeschneidert für die ebenso seriöse Suche nach einer ernsthaften Partnerschaft ist, dem sind wir in unserem Parship-Test auf den Grund gegangen. Es hat Spaß gemacht!

Jetzt testen!

Zum Parship Test >>

Platz 8: Badoo. Ursprünglich als Facebook-Applikation in Russland entwickelt, stellt Badoo heute die älteste und auch wohl die größte existierende Flirt- und Dating-App dar. Gründungsjahr 2006 und damit eine bereits langjährige Geschichte und Weiterentwicklung. Für eine App in der noch jungen App Economy ist das mehr als beachtlich (obwohl man hinzufügen muss, dass es auch eine Desktopversion gibt, auf welcher in den Anfangstagen sicherlich der Fokus lag)! Dazu inzwischen 310 Millionen Mitglieder in 190 Ländern (und damit nur 3 weniger als die UNO) und 46 Sprachen. Klingt unglaublich? Ist es auch. Denn um diese beeindruckenden Zahlen zu erreichen setzte Badoo in der Vergangenheit ganz gezielt, und teilweise mit unsauberen Mitteln, auf offensive Mitgliederwerbung und Bindung. Außerdem ist die Dichte an Fake-Profilen fast genauso astronomisch hoch, wie die restlichen Kennzahlen der Seite. Trotzdem: Man kann hier viele, reale Kontakte in der Schweiz kennenlernen!

Jetzt testen!

Zum Badoo Test >>

Platz 9: Tinder. Tinder ist nur einige wenige Jahre nach seiner Gründung die wahrscheinlich größte und sicherlich bekannteste Dating-App weltweit. Auch in der Schweiz wird „getindert“ was das Zeug hält Ob die App allerdings wirklich der einfachste Weg zu unverbindlichen Sex-Abenteuern ist, wie dies ihre Fans behaupten, oder der einfachste Weg seine eigentlich viel zu kostbare Zeit zu verschwenden, wie dies von den nicht wenigen Kritikern in den Raum gestellt wird, das wollten wir in unserem Tinder-Test herausfinden. Der Test zeigt, dass man durchaus zu Dates auf Tinder in der Schweiz kommen kann. Wer zu breit streut, kann hier tatsächlich viel zu viel Zeit verschwenden!

Jetzt testen!

Zum Tinder Test >>

Platz 10: eDarling. Die seit 2010 in der Schweiz aktive Online-Partnerbörse eDarling hat sich inzwischen als eines der drei landesweit großen Angebote in diesem Bereich etabliert. Durch eine breit angelegte Werbeoffensive will der Betreiber aber eher die Partnervermittlung für Jedermann sein, und so beschränkt sich die Klientel auch nicht auf eine elitäre Bevölkerungsschicht wie z.B. bei den Konkurrenzseiten von ElitePartner oder AcademicPartners. Trotzdem wirbt die Plattform mit einem qualitativ gleich guten Service, und zur Wahrung von diesem arbeiten inzwischen europaweit rund 300 Mitarbeiter in Vollzeitanstellung. Ob die hohen Ausgaben für Marketing und Mitarbeiter sich auch in einem dementsprechend erfolgreichen Angebot niederschlagen, dieser Frage wollten wir in unserem eDarling-Test auf den Grund gehen.

Jetzt testen!

Zum eDarling Test >>

Platz 11: AdultFriendFinder. Nachdem sich die Gemüter in den letzten Monaten vor allem über das eigentlich unglaubliche Sicherheitsleck – so waren die Nutzerdaten von mehreren Millionen Usern im Netz aufgetaucht – auf der Seite erhitzt hatten, wollten wir in unserem AdultFriendFinder Test feststellen, ob es auf der Seite trotzdem immer noch so heiß hergeht wie in so mancher Diskussion im Netz über sie. Prinzipiell handelt es sich bei AdultFriendFinder ja immer noch um das größte Angebot für Sex-Dating weltweit, und die Plattform beherbergt demzufolge auch eine Vielzahl deutschsprachiger und vor allem auch Schweizer Nutzer.

Jetzt testen!

Zum AdultFriendFinder Test >>

Platz 12: LOVOO. Lovoo ist rein bezüglich seiner Mitgliederanzahl die am weitesten verbreitete Flirt-App in der Schweiz. Da die hartnäckigen Gerüchte wonach die Seite das eigene Geschäft durch hauptberuflich eingesetzte Animateur-Damen (sogenannte Fake-Profile) ankurbelt, sich kürzlich durch publik gewordene E-Mail-Konversationen der Chefetage bewahrheitet hat, wollten wir in unseren Lovoo-Test herausfinden, was nun auf dem Portal überwiegt. Der nahezu unbegrenzte Flirt-Spaß mit einer riesigen Schweizer Community, oder die kreditbasierte Unterhaltung und damit schlussendlich Abzocke durch Animierdamen.

Jetzt testen!

Zum LOVOO Test >>

Unsere Kategorien im Überblick

Casual-Dating
Was Ihnen niemand sagt: Casual Dating steht zwar für unverbindliche Treffen, aber in der Regel ist das Ziel dabei auch Sex zu haben.... (mehr)

 
Flirt
Die gängisten Wege zu Flirten haben sich verändert. Noch bis vor ein paar Jahren war man mit einem Computer und Internet ganz... (mehr)

 
Partnersuche
Was Ihnen niemand sagt: die Onlinepartnersuche in der Schweiz ist heute ganz normal - über die Hälfte der Schweizer hat diese... (mehr)

 

Überblick