Wie Sie mit einer Dating App in der Schweiz einen Partner finden

Wie Sie mit einer Dating App in der Schweiz einen Partner finden

Ein Leben ohne Smartphone ist kaum noch vorstellbar. Sind wir in einer fremden Stadt, geben wir die Adresse ein, die wir gerade suchen und das Handy zeigt uns den Weg. Wollen wir im Zug etwas lesen, laden wir uns einfach den neuesten Bestseller herunter. Und wünschen wir uns endlich mal wieder eine ernsthafte Beziehung, werfen wir einen Blick in eine Dating App. Diese ist nicht einfach nur ein Zeitvertreib, sondern kann Ihnen tatsächlich dabei helfen, den Partner oder die Partnerin fürs Leben zu finden – perfekt für alle Schweizer, die etwas schüchtern sind und denen es schwerfällt, jemanden in der Bar oder im Supermarkt anzusprechen.

Wenn man von neun bis fünf im Büro sitzt, dazu noch Überstunden macht und abends einfach nur noch auf der Couch sitzen und sich entspannen möchte, bleibt oftmals keine Zeit sich auf die Suche nach dem Traummann oder der Traumfrau zu machen. Gut, dass man sich heutzutage dann ganz einfach eine Dating App downloaden und sich zu Hause durch Profile und Fotos klicken kann.

Achtung: Wenn Sie sich für eine Dating App entscheiden, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Sie eine seriöse App herunterladen. Leider gibt es in der Schweiz zahlreiche Plattformen und Anwendungen, bei denen Fake-Profile genutzt werden oder Sie unverhältnismässig viel zahlen müssen. Greifen Sie daher auf die bewährten Apps, die in Tests überdurchschnittlich gut abgeschnitten haben.

 


Die besten Dating Apps der Schweiz

Platz 1: Zoosk bei Suchen nach Dating App! Mit mehr als 30 Millionen Mitgliedern gehört Zoosk zu den populärsten Dating Apps weltweit. Und auch in der Schweiz wird Zoosk häufig und gerne genutzt. Nicht nur die hohe Mitgliederzahl sondern auch die Funktionalitäten von Zoosk überzeugen. Der selbstlernende Algorithmus (Behavioral Matchmaking) merkt sich nämlich im Hintergrund auf welche Merkmale Sie bei anderen Singles stehen und schlägt Ihnen verstärkt nur solche Mitglieder vor, die Ihnen auf jeden Fall gefallen sollten. Je häufiger Sie Zoosk nutzen, desto besser werden auch die Matches und damit die Treffen. Ganz einfach!

Jetzt testen!

Den Zoosk-Test lesen >>

Platz 2: Badoo bei Suchen nach Dating App! Ursprünglich als Facebook-Applikation in Russland entwickelt, stellt Badoo heute die älteste und auch wohl die größte existierende Flirt- und Dating-App dar. Gründungsjahr 2006 und damit eine bereits langjährige Geschichte und Weiterentwicklung. Für eine App in der noch jungen App Economy ist das mehr als beachtlich (obwohl man hinzufügen muss, dass es auch eine Desktopversion gibt, auf welcher in den Anfangstagen sicherlich der Fokus lag)! Dazu inzwischen 310 Millionen Mitglieder in 190 Ländern (und damit nur 3 weniger als die UNO) und 46 Sprachen. Klingt unglaublich? Ist es auch. Denn um diese beeindruckenden Zahlen zu erreichen setzte Badoo in der Vergangenheit ganz gezielt, und teilweise mit unsauberen Mitteln, auf offensive Mitgliederwerbung und Bindung. Außerdem ist die Dichte an Fake-Profilen fast genauso astronomisch hoch, wie die restlichen Kennzahlen der Seite. Trotzdem: Man kann hier viele, reale Kontakte in der Schweiz kennenlernen!

Jetzt testen!

Den Badoo-Test lesen >>

Platz 3: Tinder bei Suchen nach Dating App! Tinder ist nur einige wenige Jahre nach seiner Gründung die wahrscheinlich größte und sicherlich bekannteste Dating-App weltweit. Auch in der Schweiz wird „getindert“ was das Zeug hält Ob die App allerdings wirklich der einfachste Weg zu unverbindlichen Sex-Abenteuern ist, wie dies ihre Fans behaupten, oder der einfachste Weg seine eigentlich viel zu kostbare Zeit zu verschwenden, wie dies von den nicht wenigen Kritikern in den Raum gestellt wird, das wollten wir in unserem Tinder-Test herausfinden. Der Test zeigt, dass man durchaus zu Dates auf Tinder in der Schweiz kommen kann. Wer zu breit streut, kann hier tatsächlich viel zu viel Zeit verschwenden!

Jetzt testen!

Den Tinder-Test lesen >>

Platz 4: LOVOO bei Suchen nach Dating App! Lovoo ist rein bezüglich seiner Mitgliederanzahl die am weitesten verbreitete Flirt-App in der Schweiz. Da die hartnäckigen Gerüchte wonach die Seite das eigene Geschäft durch hauptberuflich eingesetzte Animateur-Damen (sogenannte Fake-Profile) ankurbelt, sich kürzlich durch publik gewordene E-Mail-Konversationen der Chefetage bewahrheitet hat, wollten wir in unseren Lovoo-Test herausfinden, was nun auf dem Portal überwiegt. Der nahezu unbegrenzte Flirt-Spaß mit einer riesigen Schweizer Community, oder die kreditbasierte Unterhaltung und damit schlussendlich Abzocke durch Animierdamen.

Jetzt testen!

Den LOVOO-Test lesen >>

Wie Sie eine Dating App nutzen und den Menschen finden können, der zu Ihnen passt

Sie sind jetzt schon lang Single, haben die schnellen Nummern satt, bei denen es nur um das Körperliche geht und sehnen sich endlich mal wieder nach einer festen Beziehung? Dann haben Sie vielleicht schon festgestellt, dass es gar nicht so einfach ist, den Einen oder die Eine zu finden, der oder die zu einem passt. Möglicherweise stimmen die Vorstellungen und Träume nicht überein oder man ist einfach zu schüchtern überhaupt jemanden anzusprechen.

Immer mehr Menschen in der Schweiz greifen deshalb zum Smartphone, um mit Hilfe von Dating Apps neue Kontakte zu potentiellen Partnern zu knüpfen. Für die meisten funktioniert das auch tatsächlich.

1. Finden Sie die Dating App, die zu Ihren Wünschen passt

Manchmal ist es gar nicht so leicht unter der Vielzahl von Apps diejenige herauszusuchen, die am besten zu den eigenen Vorstellungen passt. Es gibt Dating Apps, die speziell dafür entwickelt wurden, andere Menschen zu finden, die auf der Suche nach schnellem Sex und einem unverbindlichen Abenteuer sind. Diese sollten Sie links liegen lassen, schliesslich werden Sie den Anderen kaum davon überzeugen können, eine Beziehung mit Ihnen zu beginnen, wenn dies gar nicht sein Wunsch ist. Melden Sie sich lieber gleich bei einer Dating App an, die sich an Personen richtet, die von einer festen Partnerschaft träumen. In der oben dargestellten Liste sehen Sie die aktuell besten Dating Apps der Schweiz.

2. Die verschiedenen Facetten einer Dating App

Nicht jede Dating App gleicht der Anderen. Klicken Sie sich durch das Angebot der verschiedenen Apps, finden Sie Anwendungen, bei denen Sie zunächst nur ein Foto des potenziellen Partners sehen. Anhand dessen entscheiden Sie dann, ob Sie die Person näher kennenlernen möchten oder nicht. Bei anderen Apps können Sie hingegen zahlreiche Informationen über das virtuelle Gegenüber lesen. Bei einigen Portalen können Sie den Anderen nur dann anschreiben, wenn Sie ihm ebenso gut gefallen, doch daneben gibt es auch jene, bei denen Sie direkt eine Konversation starten können.

Wählen Sie die Methode, die Ihnen persönlich am besten zusagt und probieren Sie auch mal mehrere Apps aus, damit Sie wissen, was für Sie am besten funktioniert.

3. Was Sie tun können, um erfolgreich zu sein

Sie sind nun schon einige Tage bei einer Dating App angemeldet, aber es will irgendwie nicht so recht mit der Suche klappen? Dann sollten Sie unbedingt Ihr Profil überarbeiten. Ganz gleich, für welche App Sie sich auch entschieden haben: Fotos spielen in jedem Fall die grösste Rolle. Deswegen sollten Sie mindestens drei Bilder von sich hochladen. Das Profilfoto sollte dabei das Aussagekräftigste sein, schliesslich sehen die anderen Mitglieder dieses als erstes. Es stellt quasi Ihre virtuelle Visitenkarte dar. Wählen Sie ein Foto, auf dem Sie sympathisch daherkommen und achten Sie darauf, dass Sie allein abgebildet sind. Bilder, auf denen Sie Ihr Hobby ausüben, kommen übrigens immer besonders gut an, da diese interessant wirken und gleichzeitig ein erstes Gesprächsthema vorgeben.

4. Die perfekte erste Nachricht in der Dating App

Sie gefallen sich optisch? Dann ist schon einmal der erste Schritt geschafft. Jetzt müssen Sie aber natürlich noch mit Ihrer Persönlichkeit punkten. Ganz wichtig ist deswegen die erste Nachricht, die Sie dem anderen Mitglied schreiben. Seien Sie eloquent und achten Sie unbedingt auf eine korrekte Rechtschreibung und Grammatik. Verzichten Sie nicht auf eine Anrede und Grussformel. Die erste Nachricht sollte wie ein kleiner, netter Brief daherkommen.
Vermeiden sollten Sie unkreative Fragen wie „Wie geht es Dir?“ oder „Was machst Du gerade?“. Dadurch stechen Sie nicht unter den anderen Mitgliedern hervor. Gehen Sie lieber auf eine interessante Information aus dem Profil ein und stellen Sie dazu eine Frage.

Weitere Tipps wie Sie mit einer Dating Apps Frauen anschreiben, erhalten Sie in diesem Video:
 


Video: Flirten am Handy? Tipps zum Mädchen anschreiben