Die besten Partnerbörsen der Schweiz

Die besten Partnerbörsen der Schweiz

Sie suchen nach einer langfristigen Beziehung? Im Bestfall nach der grossen Liebe? Der moderne und auch zielführende Weg den Mr. Right bzw. die Mrs. Right in der Schweiz zu finden, geht am Internet nicht mehr vorbei.

Immer mehr Schweizer setzen auf die Nutzung von Partnerbörsen. Nicht nur deshalb, weil es viel bequemer ist, als nächtelang von Bar zu Bar zu ziehen und Männer oder Frauen anzusprechen, sondern auch deshalb, weil man mit Hilfe von Online Partnerbörsen viel gezielter bei der Suche vorgehen kann.

Auch wenn die Online Partnersuche im Trend ist und von immer mehr Schweizern genutzt wird, kann man nicht pauschal sagen, dass es schnell funktionieren wird. Wichtig ist es seine Energie auf der richtigen Partnerbörse zu konzentrieren und nicht auf eine beliebige Partnervermittlung zu setzen. Nicht alle Partnerbörsen arbeiten seriös und zuverlässig. Aus diesem Grund haben wir uns die populärsten Schweizer Partnerbörsen näher angesehen, diese getestet und miteinander verglichen, um am Ende unsere aktuellen Empfehlungen zu finden.


Die besten Partnerbörsen der Schweiz

Platz 1: be2 bei Suchen nach Partnerbörsen! Bei Be2 Schweiz handelt es sich um eine sehr seriöse und rein auf Partnervermittlung ausgelegte Online-Plattform, auf welcher sich Frau und Mann, und demzufolge auch Schweizerinnen und Schweizer, kennenlernen können und vor allem auch möchten. Be2 ist neben Parship für uns der absolute Favorit, wenn es darum geht einen Partner (oder Partnerin) für eine ernsthafte Beziehung in der Schweiz zu finden. Der Betreiber ist global aktiv und bringt eine langjährige Expertise in der Verkupplung von Gleichgesinnten mit.

Jetzt testen!

Den be2-Test lesen >>

Platz 2: Academic Singles bei Suchen nach Partnerbörsen! Als Schweizer Online-Partnervermittlung für höchste Ansprüche bezeichnet sich die 2009 gestartete Plattform Academic Partner in ihrer Selbstbeschreibung. Garantieren will dies der Betreiber (übrigens derselbe wie von dem schon länger bestehenden und bekannteren Portal Be2) mit einem klar definierten Aufnahmeprozess, sowie fortlaufender redaktioneller Prüfung. Ob dieses vollmundige Versprechen von Seiten der Seite so eingehalten werden kann, und wie es sich im erlauchten Kreis der akademischen Single-Gemeinde flirtet, dem sind wir in unserem Academic Partner Test auf den Grund gegangen.

Jetzt testen!

Den Academic Singles-Test lesen >>

Platz 3: Parship bei Suchen nach Partnerbörsen! Die um die Jahrtausendwende in Hamburg von der Verlagsgruppe Holtzbrinck gegründete, und seit 2003 auch in der Schweiz aktive, Online-Partnervermittlungsagentur Parship, stellt an sich selbst, und teilweise genauso an seine Klientel, gehobene Ansprüche. Sieht sich das Unternehmen doch zumindest in Mittel- und Zentraleuropa als Marktführer in seinem Segment. Inwieweit die Seite diese selbstangelegten Maßstäbe erfüllen kann, und ob das Portal ernsthaft so seriös und demzufolge maßgeschneidert für die ebenso seriöse Suche nach einer ernsthaften Partnerschaft ist, dem sind wir in unserem Parship-Test auf den Grund gegangen. Es hat Spaß gemacht!

Jetzt testen!

Den Parship-Test lesen >>

Platz 4: eDarling bei Suchen nach Partnerbörsen! Die seit 2010 in der Schweiz aktive Online-Partnerbörse eDarling hat sich inzwischen als eines der drei landesweit großen Angebote in diesem Bereich etabliert. Durch eine breit angelegte Werbeoffensive will der Betreiber aber eher die Partnervermittlung für Jedermann sein, und so beschränkt sich die Klientel auch nicht auf eine elitäre Bevölkerungsschicht wie z.B. bei den Konkurrenzseiten von ElitePartner oder AcademicPartners. Trotzdem wirbt die Plattform mit einem qualitativ gleich guten Service, und zur Wahrung von diesem arbeiten inzwischen europaweit rund 300 Mitarbeiter in Vollzeitanstellung. Ob die hohen Ausgaben für Marketing und Mitarbeiter sich auch in einem dementsprechend erfolgreichen Angebot niederschlagen, dieser Frage wollten wir in unserem eDarling-Test auf den Grund gehen.

Jetzt testen!

Den eDarling-Test lesen >>


Mit Partnerbörsen die ganz grosse Liebe finden...Immer mehr Schweizer entscheiden sich für den Online Weg zum Liebesglück

So funktionieren Partnerbörsen

Um besser zu verstehen, welch grossartige Leistung im Matching der Singles Partnerbörsen bieten, möchten wir die Welt der Online Singlebörsen ein wenig kategorisieren.

Wenn man sich die zahlreichen Singlebörsen und Dating Apps am Markt anschaut, kann man all diese Angebote grundsätzlich in drei unterschiedliche Kategorien einteilen.

1. Es gibt zum einen die Kontaktanzeigen Apps und Kontaktanzeigen Portale. Diese Angebote spiegeln die herkömmliche Idee der Online Partnervermittlung. Hierzu gehöre solche Seiten wie Friendscout24, Swissfriends oder auch moderne Apps wie Tinder oder Badoo dazu. Bei den klassischen Kontaktanzeigenportalen steht der unverbindliche Flirt im Vordergrund.

2. Daneben gibt es die neue Form der erotischen Partnervermittlung, die insbesondere unter dem Begriff „Casual Dating“ vermarktet wird. Casual Dating Seiten vermitteln – im Gegenzug zu einer gewöhnlichen Partnervermittlung – kurzfristige Sexkontakte.

3. Und nun kommen wir zu der Königsdisziplin im Online Dating, den Partnervermittlungen, worüber dieser Text auch eigentlich handelt. Die Partnervermittlungen setzen auf das wissenschaftlich unterstützte Matching. Mit Hilfe von Persönlichkeitstest werden die einzelnen Profile der angemeldeten Nutzer im Hintergrund analysiert und die Singles, die wirklich gut zusammen passen, werden einander vorgestellt. Das grundsätzliche Ziel ist es, Menschen zusammenzubringen, die nicht nur ein paar Monate oder nur einige wenige Jahre miteinander klarkommen können, sondern auch möglichst langfristig in der Lage sind, Zeit miteinander zu verbringen.

Erfolgreich mit einer Online Partnerbörse

Ehrlichkeit gehört zu den wichtigsten Parametern, wenn man mit einer Partnerbörse erfolgreich sein will. Erfolgreich bei einer Partnerbörse heisst tatsächlich jemanden zu treffen, der perfekt oder nahezu perfekt passt. Um diesen Zustand zu erreichen, sollten Sei alle Fragen beim Ausfüllen des Persönlichkeitstests ehrlich beantworten. Selbstverständlich können und sollten Sie in Ihrem Profil die eine oder andere Sache humoristisch betrachten, doch die wesentlichen Fakten sind bei Ihrer und jedes anderen Mitglieds Persönlichkeit gesetzt. Beim Matching kommt es darauf an zu verstehen, wie die Personen wirklich ticken, um das passende Gegenstück zu finden. Es bringt nichts hier „sozial erwünschte“ Angaben zu machen, sondern tatsächlich zutreffende Aussagen zu treffen. Nur so ist eine Chance gegeben, dass das System aus der Vielzahl der angemeldeten Nutzer, ein paar Kontakte findet, die miteinander harmonieren.

Erste Nachricht bei einer Partnerbörse schreiben

Wenn Sie nun registriert sind und Ihr Persönlichkeitsprofil ausgefüllt haben, kann es mit der Partnersuche losgehen. Partnervermittlungen schlagen Ihnen in der Regel passende Kontakte vor, so dass Sie nicht selber suchen müssen. Sie haben jederzeit die Möglichkeit die Suchkriterien neu zu definieren. Danach werden ggf. andere Partner vorgeschlagen.

Bei allen Kontaktvorschlägen können Sie auch im Normalfall einsehen, welche Passgenauigkeit zu der jeweiligen Person ermittelt wurde. Sie sollten sich das Profil einer Person auch näher ansehen, bevor Sie anfangen eine erste Nachricht zu formulieren. Achten Sie im Profil auf interessante Aussagen, die Ihnen Anlass für einen Aufhänger der Nachricht liefern könnten.

Sie sehen beispielsweise, dass die zugrundeliegende Person öfters wandern geht, so könnten Sie das als Anlass nehmen und schreiben, dass Sie auch gerne wandern gehen (sofern das natürlich so stimmt). Fragen Sie Ihren Flirtpartner in dem Fall nach seiner Lieblingstour. Ist Ihr Flirtpartner gerne auf Reisen? Fragen Sie nach dem letzten Trip oder nach dem Lieblingstrip und bringen Sie eine kleine und passende Anekdote aus Ihrem Leben ein.

Wichtig ist es dass Sie in Ihrer Nachricht auf die jeweilige Person persönlich eingehen können. Wenn Ihr potentieller Flirt-Partner merkt, dass Sie die gleiche Nachricht bereits an 10 andere Kontakte in der Partnerbörse verschickt haben, sinken Ihre Chancen auf Erfolg enorm.

Kosten von Online Partnerbörsen

Wie bereits gesagt, gehören Partnerbörsen zur Königsdisziplin in der Online Dating Welt. Dass Partnerbörsen im Premium-Segment angesiedelt sind, sieht man nicht nur an der Leistung, sondern auch am Preis.

Die Kosten für eine monatliche Mitgliedschaft sind bei Partnerbörsen, die auf wissenschaftliches Matching setzen am höchsten. Der monatliche Preis fängt in der Regel bei ca. 40 CHF an und kann auch bis zu 100 CHF hoch gehen, abhängig von der jeweiligen Vertragslaufzeit mit der ausgewählten Partnerbörse. Wir empfehlen sich im Normalfall für eine 6-12 monatige Mitgliedschaft zu entscheiden. In diesem Zeitraum finden die meisten Singles einen Partner. Ein kürzerer Zeitraum ist nicht zu empfehlen, da Sie sich dann unnötig unter Druck setzen und sich womöglich zu früh für das Falsche entscheiden.

Warum nutzen so viele Menschen Partnerbörsen in der Schweiz?

Um ein besseres Gefühl dafür zu bekommen, weshalb sich immer mehr Schweizer für die Nutzung einer Partnerbörse entschiden, sehen Sie sich dieses Video an.


Video: Der Nutzer der Schweizer Partnerbörse Parship im Interview