Partnervermittlungen die in der Schweiz auf jeden Fall funktionieren

 Partnervermittlungen die in der Schweiz auf jeden Fall funktionieren

Wer heutzutage nach einem Partner für eine Beziehung sucht, begibt sich meistens auf die Suche in das Internet! Die Traditionelle Partnersuche über Freunde, Bekannte, im Nachtleben oder auf der Arbeit existieren natürlich weiterhin, aber viel effektiver ist mittlerweile tatsächlich die Nutzung von Online Partnervermittlungen.

Wenn man sich dazu durchringen kann, ein ordentliches Profil bei einer Partnervermittlung anzulegen, stellt sich schnell aber die Frage, welchen Partnervermittlungen man überhaupt vertrauen kann. Welche Schweizer Partnervermittlungen arbeiten seriös und können tatsächlich das baldige Liebesglück herbeiführen?

Die Frage nach der seriösen Partnervermittlung ist absolut gerechtfertigt. Bei der Fülle der unterschiedlichen Angebote im Markt, gibt es leider unzählige schwarze Schafe. Wir haben aus diesem Grund alle wichtigsten Partnerermittlungen der Schweiz näher unter die Lupe genommen und miteinander verglichen. Herausgekommen ist ein Ranking mit den Partnervermittlungen, denen wir vertrauen!


Die besten Partnervermittlungen der Schweiz

Platz 1: be2 bei Suchen nach Partnervermittlungen! Bei Be2 Schweiz handelt es sich um eine sehr seriöse und rein auf Partnervermittlung ausgelegte Online-Plattform, auf welcher sich Frau und Mann, und demzufolge auch Schweizerinnen und Schweizer, kennenlernen können und vor allem auch möchten. Be2 ist neben Parship für uns der absolute Favorit, wenn es darum geht einen Partner (oder Partnerin) für eine ernsthafte Beziehung in der Schweiz zu finden. Der Betreiber ist global aktiv und bringt eine langjährige Expertise in der Verkupplung von Gleichgesinnten mit.

Jetzt testen!

Den be2-Test lesen >>

Platz 2: Academic Singles bei Suchen nach Partnervermittlungen! Als Schweizer Online-Partnervermittlung für höchste Ansprüche bezeichnet sich die 2009 gestartete Plattform Academic Partner in ihrer Selbstbeschreibung. Garantieren will dies der Betreiber (übrigens derselbe wie von dem schon länger bestehenden und bekannteren Portal Be2) mit einem klar definierten Aufnahmeprozess, sowie fortlaufender redaktioneller Prüfung. Ob dieses vollmundige Versprechen von Seiten der Seite so eingehalten werden kann, und wie es sich im erlauchten Kreis der akademischen Single-Gemeinde flirtet, dem sind wir in unserem Academic Partner Test auf den Grund gegangen.

Jetzt testen!

Den Academic Singles-Test lesen >>

Platz 3: Parship bei Suchen nach Partnervermittlungen! Die um die Jahrtausendwende in Hamburg von der Verlagsgruppe Holtzbrinck gegründete, und seit 2003 auch in der Schweiz aktive, Online-Partnervermittlungsagentur Parship, stellt an sich selbst, und teilweise genauso an seine Klientel, gehobene Ansprüche. Sieht sich das Unternehmen doch zumindest in Mittel- und Zentraleuropa als Marktführer in seinem Segment. Inwieweit die Seite diese selbstangelegten Maßstäbe erfüllen kann, und ob das Portal ernsthaft so seriös und demzufolge maßgeschneidert für die ebenso seriöse Suche nach einer ernsthaften Partnerschaft ist, dem sind wir in unserem Parship-Test auf den Grund gegangen. Es hat Spaß gemacht!

Jetzt testen!

Den Parship-Test lesen >>

Platz 4: eDarling bei Suchen nach Partnervermittlungen! Die seit 2010 in der Schweiz aktive Online-Partnerbörse eDarling hat sich inzwischen als eines der drei landesweit großen Angebote in diesem Bereich etabliert. Durch eine breit angelegte Werbeoffensive will der Betreiber aber eher die Partnervermittlung für Jedermann sein, und so beschränkt sich die Klientel auch nicht auf eine elitäre Bevölkerungsschicht wie z.B. bei den Konkurrenzseiten von ElitePartner oder AcademicPartners. Trotzdem wirbt die Plattform mit einem qualitativ gleich guten Service, und zur Wahrung von diesem arbeiten inzwischen europaweit rund 300 Mitarbeiter in Vollzeitanstellung. Ob die hohen Ausgaben für Marketing und Mitarbeiter sich auch in einem dementsprechend erfolgreichen Angebot niederschlagen, dieser Frage wollten wir in unserem eDarling-Test auf den Grund gehen.

Jetzt testen!

Den eDarling-Test lesen >>


Bei den Partnervermittlungen wird das Liebesglück nicht dem Zufall überlassen...

So funktionieren Partnervermittlungen

Anders als bei gewöhnlichen Dating-Seiten oder Flirt Apps gehen die Partnervermittlungen deutlich fundierter vor, wenn es darum geht die richtigen Singles miteinander zu verkuppeln. Die Erfolgschancen jemanden zu treffen, der wirklich gut zum einen passt, sind hier deshalb grundsätzlich höher!

Die Partnervermittlungen setzen dabei auf wissenschaftliche Methoden. Die meisten Anbieter arbeiten mit Psychologen und Paarungswissenschaftlern, die ihnen dabei helfen, die richtigen Fragen bei der Registrierung zu stellen und damit die Menschen und Ihre Motive sowie ihren Lifestyle besser zu verstehen. Auf diese Weise werden dann die Singles einander vorgestellt, die eine möglichst hohe Chance haben, nicht nur zueinander zu passen, sondern auch möglichst lang eine glücklich Beziehung miteinander führen zu können.

Die von Psychologen erstellten Fragebogen begutachten in der Regel unterschiedliche Dimensionen der eigenen Persönlichkeit. Auf Basis dieser Ergebnisse lassen sich nicht nur besser passende Partner finden, der eine oder andere Single findet die Ergebnisse des Persönlichkeitstests auch selbst spannend und lernt dabei auch noch etwas über sich selbst dazu. Den Persönlichkeitstest können Sie bei allen seriösen Partnervermittlungen kostenlos absolvieren und müssen garantiert keinen Cent bezahlen.

Was macht eine gute Partnervermittlung aus?

Für einen Laien ist es nicht einfach auf den ersten Blick einschätzen zu können, ob eine Partnervermittlung wirklich etwas bringt oder nicht. Um die Gütequalität von Partnervermittlungen zu beurteilen, sollte man insbesondere auf folgende Punkte achten.

Aktivität der Nutzer: Partnervermittlungen die über eine möglichst hohe Anzahl aktiver Nutzer verfügen, warten logischerweise mit der grössten Wahrscheinlichkeit auf, eine Person zu finden, die wirklich passt. Im Zweifelsfall schlägt die hohe Nutzeraktivität eine exzellente Gütequalität des Matching-Verfahrens. Auch wenn die Matching-Algorithmen Wunder bewirken würden, könnten diese nur so gut sein, wie die dahinter liegende Datenbank mit Singles. Die Faustformel ist einfach: Je mehr aktive Nutzer, desto höher die Chance den perfekten Partner zu finden!

Kündigungsmodalitäten: Jeder der sich bei einer Partnervermittlung anmeldet macht es höchstwahrscheinlich nicht zum Spass. Im Endeffekt ist hierbei viel Hoffnung auf ein besseres Leben zu Zweit gegeben. Sprich, man hofft auch, dass man sich bald bei der Partnervermittlung abmelden kann, weil man einen passenden Partner gefunden hat. Die Kündigungsbedingungen können bei den einzelnen Partnervermittlungen variieren. Manche Anbieter machen es für den Kunden einfach zu kündigen, andere Anbieter erschweren den Prozess in der Hoffnung, dass der Kunde die Kündigungsfrist versäumt. In solch einem Fall verlängert sich üblicherweise die Mitgliedschaft um den ursprünglich gekauften Zeitraum. Achte Sie deshalb darauf, dass Sie auf eine seriöse Partnervermittlung setzen, die Ihnen nicht mit aller Gewalt und mit unsauberen Tricks das Geld aus der Tasche ziehen will.

Kostenpflichtig vs. Kostenlos: Niemand von uns hat Lust unnötig für etwas Geld zu bezahlen und auch deshalb bekommen wir häufig die Frage, ob man auch kostenlose Partnervermittlungen in Anspruch nehmen kann. Natürlich können Sie sich jederzeit bei kostenlosen Partnervermittlungen anmelden und Ihr Glück versuchen. Das Risiko ist überschaubar, denn das einzige was Sie verlieren können, ist Ihre Zeit. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass Menschen, die auf kostenpflichtige Partnervermittlungen setzen, deutlich motivierter sind, als Menschen die kostenlose Partnervermittlungen nutzen. Das ist auch logisch: Wenn Jemand für einen Service bezahlt, will er/sie ihn auch möglichst stark in Anspruch nehmen. Denken Sie an Ihre Fitnessstudio Mitgliedschaft. Wenn Sie dafür bezahlen, versuchen Sie in der Regel aktiv dabei zu bleiben. Auch die Anzahl der Fakes ist bei kostenpflichtigen Partnerbörsen deutlich kleiner bzw. kaum vorhanden im Vergleich mit den kostenlosen Partnervermittlungen.

Mehr Erfolg mit der Partnersuche bei einer Online Partnervermittlung

Wir gehen davon aus, dass Sie sich bei der richtigen Partnervermittlung anmelden werden, da Sie bereits diese Seite lesen und sich von unseren Testberichten inspirieren lassen. Nichtsdestotrotz, gilt es darüber hinas ein paar wichtige Dinge zu beachten, um erfolgreich bei einer Partnerbörse zu sein.

1. Persönlichkeitstest ehrlich ausfüllen: Am Anfang steht der Persönlichkeitstest. So ist das bei jeder Partnervermittlung. Auch wenn der Test am Anfang lästig erscheint und so gar nicht in das Zeitalter von Tinder, Badoo & co. reinpasst, nehmen Sie sich hierfür Zeit und beantworten Sie die Fragen wahrheitsgemäss. Nur dann, wenn Sie die Fragen ehrlich beantworten, haben Sie die Chance eine andere Person zu finden, die Sie so liebt, wie Sie wirklich sind. Verstellen Sie sich nicht und bleiben Sie bei der Wahrheit. Es gibt hier kein richtig und kein falsch!

2. Profil ausführlich und ehrlich ausfüllen: Auch beim Profil gilt es ehrlich zu sein! Natürlich können Sie beim Ausfüllen des Profils kreativ und humorvoll sein und müssen nicht immer auf die Fragen direkt antworten, doch denken Sie daran, keine Tatsachen zu vertuschen. Alter? Gewicht? Kind? Das sind die häufigsten Punkte, die zu Gunsten eines besseren Flirts falsch angegeben oder ausgelassen werden. Bringt nichts! Spätestens beim ersten Treffen fliegt alles auf!

3. Profilbilder: Ihr Profil ist die Visitenkarte in der Partnervermittlung. Logischerweise gehören Bilder zu einem aussagekräftigen Dating Profil dazu. Sie müssen aber nicht zu einem professionellen Fotografen gehen, um Erfolg zu haben. Sie sollten sich aber dennoch Gedanken machen, welche Bilder Sie auswählen. Setzen Sie zum einen auf aktuelle Bilder und zum anderen stellen Sie eine Auswahl zusammen, die Ihrem Flirtpartner einen besseren Eindruck Ihrer Persönlichkeit vermitteln. Gehen Sie gerne in die Berge? Dann darf ein Bild bei Ihrem Lieblingshobby nicht fehlen. Achten Sie aber auch darauf, dass Sie mindestens ein Bild drin haben, wo man Ihr Gesicht genau erkennen kann und mindestens ein Ganzkörperfoto.

Im nachfolgenden Video erklärt eine erfahrene Partnervermittlerin, weshalb das Aussehen bei der Partnersuch ziemlich egal ist! Also keine Sorge, wenn Sie sich für den Miss oder Mr. Schweiz Wettbewerb vermutlich nicht qualifizieren können.


Video: Darum ist das Aussehen bei der Partnersuche egal