Lisa18

Unser Fazit: Bei Lisa18.ch handelt es sich um die kleine Schwester, der von uns ebenfalls in einem separaten Test vorgestellten Casual Dating Marktführer C-Date. Im Prinzip kann man deshalb von einer Vielzahl an Übereinstimmungen hinsichtlich der Qualität des Angebots ausgehen. Dennoch gibt es ein paar kleine aber feine Unterschiede. Da es sich um die kleine Schwester handelt, sind auf Lisa18 nicht nur etwas weniger Nutzer angemeldet, sondern diese sind in der Regel auch etwas jünger. Die Frauenquote ist auf Lisa18 - ähnlich wie bei C-date - ziemlich hoch. So dass man hier als Mann mit einem Premium-Zugang auf jeden Fall auf seine Kosten kommen sollte.

Verfasser: Lukas | Letztes Update: 08.12.2017


Gesamt:

Echte Leute treffen:

Features:
Bedienbarkeit:

Preis/Leistung:

Wir wissen nicht, ob bei der jüngeren Schweizer Generation das Geld einfach noch nicht so locker sitzt oder die Ernsthaftigkeit bei der Anmeldung auf einer Seite wie Lisa18 dann oftmals doch nicht so die große ist. Sei es wie es sei, auf jeden Fall finden sich auf Lisa18 weitaus weniger männliche Premium-Mitglieder wie zum Beispiel im Vergleich auf der großen Schwester C-Date Schweiz. Von dem her investieren Sie, falls Sie das Angebot als Mann auch ernsthaft  nutzen möchten, ruhig in eines der Premium-Angebote. Damit haben Sie 90% der männlichen Konkurrenz schon etwas voraus.
 

Lisa18 in Zahlen und Fakten

Kontaktquote

Auf 100 Kontaktanfragen mit unseren Testprofilen
             gab es 38 Antworten.

4 von 10 Kontaktanfragen.

Mitgliederstruktur
47% Frauen
53% Männer
Frauenquote Lisa18: 47%

Noch beliebter als Lisa18 ...

... ist derzeit C-date bei unseren Usern



Sehr beliebt!
  • Derzeit beliebter als Lisa18
  • Hoher Frauenanteil
  • Hohe Erfolgsquote bei Antworten und bei den Sextreffen

Jetzt testen!

1. Lisa18 im Überblick

In unserem Lisa18 Test konnte die Seite zwar nicht ganz mit ihrer großen Schwester C-date mithalten, was vielleicht auch von Seiten der Betreiber so gewollt ist. Dennoch konnte uns das Lisa18 Angebot weitestgehend überzeugen.

Für ein etwas jüngeres Publikum ausgelegt und demzufolge auch mit einer etwas jugendlicheren Aufmachung lehnt sich Lisa18 ansonsten aber natürlich stark an das Mutterangebot an. Dadurch profitiert die Seite sicherlich auch von der Expertise und dem guten Ruf, der von C-Date über die Jahre geschaffen wurde.

Nicht umsonst versammelte sich auf Lisa18 innerhalb kurzer Zeit schon eine Community von zahlreichen sexwilligen Schweizerinnen und Schweizern. Der unübersehbar hohe Frauenanteil von knapp 50% ist sicherlich auch der Expertise des Unternehmens, erfolgreich Sex Dating Communitys aufzubauen, geschuldet. Insbesondere hervorzuheben ist der Fokus auf Qualität, Seriosität und der hohe Schutz der Privatsphäre, der bei Frauen besonders gut ankommt.


Bild: Der Chat ist bei Lisa18 sehr beliebt

Im Rahmen unseres Lisa18 Tests wurde der gute Ruf der Seite und des Betreibers im Wesentlichen bestätigt. Auch wenn das Ergebnis im Vergleich zur großen Schwester zugegebenermaßen nicht ganz so gut ausgefallen ist. Mit ein bisschen Zeit, Mühe und dem richtigen Dreh (auf den es auch im richtigen Leben ankommt) kommt man als männlicher Nutzer auf Lisa18 aber recht schnell und unkompliziert zu den erhofften und ungehemmten Sex-Treffen.

Ob diese hohe Zahl auch der Realität entspricht, oder es sich dabei nur um minder aktive Karteileichen, Trolle und Fakes handelt, dieser Frage sind wir in unserem Lisa18 Test mit einfachen Mitteln nachgegangen. Wir haben zahlreiche weibliche Mitglieder aus der Schweiz mit einem einfachen, netten und noch unverfänglichen Standardsatz angeschrieben. Auf diese Kontaktversuche haben wir ca. 34% Antworten zurückerhalten, aus welchen sich dann schlussendlich auch einige Treffen (ca. 15%) ergeben haben.

alert type="info"]Fazit Praxistest: Wer als junger Schweizer auf der Suche nach dem einen oder anderen ungezwungen und ungehemmten Sex-Abenteuer ist, und dafür nicht nur ein bisschen Zeit, Mühe und auch etwas Geld investieren möchte, dazu aber auch noch gute Manieren beweist, der wird auf Lisa18 durchaus ein Mädchen für eine Nacht finden.

Fazit Funktionen/Profile: Als Mann ist man als kostenloses Mitglied auf Lisa18 in seiner Handlungsfähigkeit mehr als eingeschränkt, und die Nutzung der Seite hat ohne eine Premium Mitgliedschaft auch wenig Sinn oder Erfolgsaussichten. Frauen nutzen das Angebot hingegen komplett kostenlos. In den Profilen kann man sehr genau auf erotische Vorlieben eingehen und auf diese Weise kommt man auch zu passenden Kontaktvorschlägen. Eine selbständige Suche ist jedoch nicht möglich. Und so beschränken sich die weiteren zur Verfügung gestellten Funktionen grundsätzlich auf das Verschicken persönlicher Nachrichten. Da es auf Lisa18 genügend aktive Mitglieder gibt, ist das auch prinzipiell ausreichend, um erfolgreich auf die Suche nach einem erotischen Stell-dich-ein zu gehen.
Fazit Kundenfreundlichkeit: Eine viel einfachere und seitengesteuerte Benutzeroberfläche wie wir sie bei unserem Lisa18 Test vorgefunden haben, kann man eigentlich nicht mehr programmieren. Wenn es mit dem Schweizer Sex-Abenteuer auf Lisa18 nicht klappen sollte, dann liegt das sicher nicht daran, dass die Handhabung des Portals zu kompliziert wäre. Das einzige was nicht besonders kundenfreundlich konzipiert ist, ist der Kündigungsprozess. Die Kündigung kann nämlich nur schriftlich per Fax oder auf dem Postweg erfolgen – nicht ganz zeitgemäß finden wir zumindest.
Fazit Kosten: Die Kosten für eine Lisa18 Premium-Mitgliedschaft sind im oberen Mittelfeld angesiedelt. Der exakte Lisa18 Preis bewegt sich dabei je nach gewählter Vertragsdauer zwischen 40 und 80 Franken pro Monat. Je nachdem wie intensiv und vor allem gut man das Angebot nutzt, stimmt die Kosten-Nutzen-Rechnung am Ende aber normalerweise. Außerdem erhält man bei Erwerb eines Lisa18 Abonnements die Garantie auf eine Mindestanzahl an Kontakten, welche üblicherweise von Seiten des Betreibers sogar erheblich überschritten wird.

 

2. Wie gut ist Lisa18 im Praxistest? Unsere Erfahrungen mit Lisa18.ch


Bild: Nach der Registrierung gibt es gleich die ersten Kontaktvorschläge

Die während des Test-Zeitraums von uns gemachten Lisa18 Erfahrungen können im Großen und Ganzen als positiv eingestuft werden. Eventuell hätten es etwas mehr sein dürfen. So erhielten wir bei unserem Kontakttest auf eine charmant aber unspektakulär verfasste Standardnachricht ca. 34% Antworten. Von Absage bis zu unverblümten heißen Flirtangeboten war alles dabei.

Diese Quote ließe sich wahrscheinlich mit persönlicher und zielgenauer verfassten Anschreiben noch erhöhen. Denn eine Antwort auf eine erste Nachricht ist noch lange nicht gleichbedeutend mit einem sicheren Casual-Date. Denn auch die Schweizer Frauen auf der Lisa18 Plattform wollen umgarnt und verführt werden. Nur eben virtuell. Umso wichtiger ist deshalb ein höflicher aber ungezwungener Umgangston. Denn auch wenn es im Endeffekt um Sex geht, möchten die Frauen ihre männlichen Kontakte auch von einer anderen Seite besser kennenlernen.

In unserem Lisa18 Test brachte es unser männlicher Tester im Zeitraum von 6 Monaten zu einigen Dates. Wir können somit nach unserem Lisa18 Test den Ruf der Plattform als Tummelplatz für junge und flirtwillige Schweizer nur bestätigen.

Praxistest in Kürze: Lisa18 ist das junge Portal für Casual Dating in der Schweiz. Diesen Ruf hat sich das Portal, vor allem durch die zielgruppenorientierte Ausrichtung in letzter Zeit erarbeitet. Nach unserem Test können wir diesen Ruf bestätigen. Auf der Seite tummeln sich eine Vielzahl von jungen Schweizerinnen und Schweizern, welche auf ein unverbindliches erotisches Abenteuer aus sind.

 

3. Lisa18 Funktionen und die Nutzerprofile im Härtetest

Die „Partnersuche“ erfolgt auf Lisa18 vollautomatisch. Dazu stellt einem der Betreiber (unserer Erfahrung nach nahezu täglich) zum eigenen Profil und den eigenen erotischen Vorlieben passende Kontaktvorschläge zur Verfügung. Nach der Registrierung gleich einmal 10, und danach fortlaufend je nach Verfügbarkeit aber natürlich auch mit einem Limit. Wir erhielten in der Regel 1-3 neue Kontaktvorschläge von aufgeschlossenen Schweizer Frauen täglich, und zwar über den kompletten Testzeitraum hinweg.

Da dieses Matching aufgrund der im Profil hinterlegten Angaben zur eigenen Person, sowie den Vorlieben hinsichtlich Sexualität und möglicher Partner erfolgt, sollte man sich für die Erstellung oder Komplettierung seines Nutzerprofils auch die nötige Zeit und Ruhe nehmen.

Damit einem dabei nicht langweilig wird, erfolgt die Definition der Vorlieben über visuelle Reize (Bilder), die einem vom Betreiber angezeigt werden. Schon allein beim Betrachten dieser Bilder, bekommt man Lust auf mehr und man möchte sich sofort in das Lisa18 getümmel stürzen.

Durch die Kombination der ausgewählten Bilder ergibt sich dann ein persönliches Sex-Profil, welches mit dem anderer Nutzer verglichen und gematched wird. Bei einem hohen Übereinstimmungsgrad kommt es zum Match und zum Versand von Kontaktvorschlägen.

Abgesehen von der Ausgestaltung des Profils und dem Austausch von persönlichen Nachrichten hat das Portal von Lisa18 dann aber nicht mehr viel mehr an Funktionen zu bieten. Solange man aber mit echten Nutzern kommunizieren kann, ist auch nicht wirklich mehr an Funktionen notwendig.

Sogenannte Fake-Profile spielen auf der Webseite von Lisa18 eine nur untergeordnete Rolle. Die wenigen, auf welche man immer wieder trifft, sind im wesentlichen semiprofessionelle und professionelle Damen, die einem versuchen ihre bezahlpflichtigen Dienste schmackhaft zu machen oder einen auf eher zwielichtige und vor allem bezahlpflichtige Seiten zu locken.

Da diese eigentlich recht schnell zu entlarven und nach Meldung an den Kundendienst noch schneller von der Seite entfernt sind, stellen sie allerdings weder ein großes Problem, noch ein großes Ärgernis dar.

Funktionen/Profile in Kürze: Die „Partnersuche“ erfolgt in Form von automatisierten Kontaktvorschlägen, die einem aufgrund der Angaben im eigenen Profil (Alter, Ort, erotische Vorlieben) jeden Tag per E-Mail unterbreitet werden. Die Funktionsvielfalt auf Lisa18 ist eher beschränkt, mehr braucht aber letztendlich nicht viel mehr.  Fake-Profile trifft man kaum an, und die wenige, die vorhanden sind, sind auch leicht zu entlarven. Wenn man sie an den Kundenservice meldet, werden diese schnell wieder von der Seite entfernt.

 

4. Ist Lisa18 Kundenfreundlich?

Die Lisa18 Registrierung könnte einfacher und schneller nicht sein. Angabe einer funktionierenden E-Mail-Adresse und einiger Basisinformationen sind bereits ausreichend. Weitere Angaben müssen dann erst bei der Erstellung des Nutzerprofils gemacht werden, was aber in einer spielerischen und kurzweiligen Art und Weise erfolgt. Die Benutzeroberfläche von Lisa18 ist unkompliziert und selbsterklärend aufgebaut.


Bild: Einblick in den Registrierungsprozess von Lisa18

Sollte wider Erwarten doch einmal Hilfe notwendig sein, findet sich diese normalerweise im umfangreichen FAQ-Bereich. Und falls nicht, kann als letzter Rettungsanker immer noch der Kundenservice per Mail, Fax oder für die Nostalgiker unter uns per Briefpost kontaktiert werden. Dieser antwortet in der Regel auch dem Namen entsprechend serviceorientiert. Das heißt rasch und stets bemüht dem Kunden auch eine wirkliche Hilfestellung zu bieten.

Der einzige Minuspunkt bezüglich der Nutzerfreundlichkeit, den wir im Rahmen unseres Lisa18 Tests ausfindig machen konnten, war der etwas umständliche oder nicht mehr ganz zeitgemäße Kündigungsprozess.

Die Kündigung eines kostenpflichtigen Lisa18 Abonnements kann nämlich nur schriftlich per Fax oder auf dem Postweg erfolgen. Einmal eingereicht, wird eine eventuelle Kündigung aber in der Regel schnell und anstandslos bearbeitet.

Kundenfreundlichkeit in Kürze: Auf Lisa18 ist man schnell angemeldet und auch schnell drinnen. Zwei bis drei Minuten für die Registrierung, ein paar mehr für die Erstellung seines Profils und schon kann man die Nachrichten auf den Weg zu abenteuerlustigen Schweizer Landsmännern und –frauen wie man selbst schicken. Alleinig zur Kündigung einer Premium-Mitgliedschaft könnte noch eine bequemere Online-Variante angeboten werden. Eine ordnungsgemäß durchgeführte schriftliche Kündigung wird aber im Normalfall problemlos durchgeführt.

 

5. Preisniveau: Sind die Lisa18 Kosten gerechtfertigt?

Um das Portal von Lisa18 ernsthaft nutzen zu können, wird man als Mann nicht um eine Premium-Mitgliedschaft herum kommen. Ansonsten bleibt man nach der Erstellung seines eigenen Profils auf den ersten Metern des Weges stecken, weil man weder Nachrichten an seine ersten 10 Kontaktvorschläge verschicken, noch die Profile der begehrten weiblichen Gegenüber einsehen kann. Die Lisa18 Preise für solch ein Abonnement sind dabei wie folgt:

  • 3 Monate Lisa18: 99,90 CHF / Monat
  • 6 Monate Lisa18: 69,90 CHF / Monat
  • 12 Monate Lisa18: 49,90 CHF / Monat

Die Kosten für die Nutzung von Lisa18 liegen somit im oberen Schweizer Mittelfeld des Bereichs Casual Dating. Der jeweilige Abonnement-Preis hängt dabei einzig und allein von der Laufzeit ab. Abstufungen hinsichtlich des Nutzungsumfangs gibt es nicht.

Lisa18 Kosten in Kürze: Preislich im oberen Mittelfeld angelegt, bewegt sich die Seite von Lisa18 qualitätsmäßig aber ebenfalls in diesem Bereich. Von dem her sagen wir ein faires Angebot und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

 



Zusammenfassung von Lisa18

Portal: Lisa18
Tester: Dating-Radar.ch
Letztes Update:
Wertung: 9 / 10



Alternative Portale in dieser Nische