LOVOO

Unser Fazit: Lovoo ist rein bezüglich seiner Mitgliederanzahl die am weitesten verbreitete Flirt-App in der Schweiz. Da die hartnäckigen Gerüchte wonach die Seite das eigene Geschäft durch hauptberuflich eingesetzte Animateur-Damen (sogenannte Fake-Profile) ankurbelt, sich kürzlich durch publik gewordene E-Mail-Konversationen der Chefetage bewahrheitet hat, wollten wir in unseren Lovoo-Test herausfinden, was nun auf dem Portal überwiegt. Der nahezu unbegrenzte Flirt-Spaß mit einer riesigen Schweizer Community, oder die kreditbasierte Unterhaltung und damit schlussendlich Abzocke durch Animierdamen.

Verfasser: Lukas | Letztes Update: 19.06.2017


Gesamt:

Echte Leute treffen:

Features:
Bedienbarkeit:

Preis/Leistung:

Lovoo Schweiz ist im Prinzip kostenlos nutzbar. Und die dabei zur Verfügung gestellten Funktionen sind vollkommen ausreichend um mit anderen Nutzern in Kontakt zu treten und zu flirten. Wie sich aber auch in unserem Test gezeigt hat, lohnt sich die Investion in eine relativ günstige Premium-Mitgliedschaft, oder die Anschaffung sogenannter Credits, aber auf jeden Fall, will man das Angebot barrierefrei und zielgerichtet nutzen. Man hebt sich dadurch nicht nur von der Masse ab, sondern erspart sich insbesondere eine Menge Zeit, was kein unerheblicher Faktor im Leben ist. Passen Sie dann aber nur auf, dass Sie in weiterer Folge Ihre kostbaren Ressourcen nicht an eines der sehr wohl vorhandenen Fake-Profile der Seite verschleudern.

LOVOO in Zahlen und Fakten

Kontaktquote

Auf 100 Kontaktanfragen mit unseren Testprofilen
             gab es 22 Antworten.

2 von 10 Kontaktanfragen.

Mitgliederstruktur
50% Frauen
50% Männer
Frauenquote LOVOO: 50%

Noch beliebter als LOVOO ...

... ist derzeit C-date bei unseren Usern



Sehr beliebt!
  • Derzeit beliebter als LOVOO
  • Hoher Frauenanteil
  • Hohe Erfolgsquote bei Antworten und bei den Sextreffen

Jetzt testen!

Lovoo.ch Zusammenfassung

In unserem Lovoo-Test haben wir leider zuerst einmal feststellen müssen, dass es trotz der sehr hohen Dichte an Schweizer Nutzern und deren grundsätzlicher Bereitschaft sich auf einen unverbindlichen Flirt einzulassen, oftmals gar nicht so leicht ist zum Erfolg eines echten Dates zu kommen oder überhaupt erst einmal zu dem Objekt der Begierde durchzudringen. 
 
Das liegt einerseits daran, dass die Lovoo-Community zwar sehr aktiv ist, und man deshalb als Durchschnittsnutzer ohne Premium-Funktionen, die einem dabei helfen sich vorzudrängeln, recht schnell am hinteren Ende der virtuellen Wartechlange verhungert. Andererseits ist dies sicherlich auch darin begründet, dass das eher jugendliche Klientel die App mehr als Social Media Tool denn als Plattform für die Partnersuche nutzt. Unverbindlich, oberflächlich und mit einer gewissen Mal-Schauen-Attitüde.
 
So bekamen wir trotz unserer angestrengten und ehrlichen Bemühungen, auf unsere durchwegs nett gemeinten und ebenso formulierten Kontaktversuche, nur unterdurchschnittlich wenige Antworten. Vor allem im Vergleich zu anderen von uns unter die Test-Lupe genommenen Online Dating Angeboten. Teilweise recht direkte und weniger freundlich formulierte Absagen. Was eben daran liegt, dass Lovoo vor allem von vielen seiner Nutzerinnen nicht als spezielles Flirt- oder Dating-Portal gesehen wird, und ein allzu direktes Anschreiben somit leicht in den falschen Hals rutschen kann.
 
Fazit Praxis Test: 
Auf Lovoo versammeln sich rund 1.000.000 Schweizer und Schweizerinnen (oder so viele besitzen zumindest ein aufrechtes Profil). Die Community ist jung, aufgeweckt und aktiv. Trotzdem stellte es sich für uns in unserem Lovoo-Test nicht immer so leicht dar auch wirklich mit anderen Nutzern in Kontakt, und vor allem in ernsthaften, zu treten. Unser Eindruck des Angebots ist daher eher ein Social Media Tool mit einem gewissen Schwerpunkt auf Flirten und Dating.
 
Fazit Funktionen und Profile
: Die Lovoo Profile der meisten Mitglieder bestehen in erster Linie aus Fotos, Fotos und noch einmal Fotoaufnahmen. Dadurch bestätigt sich der Selbstpräsentations- und Social Media Charakter des Angebots ein weiteres Mal. Ansonsten kann man sein Profil noch mit Multiple-Choice Fragen und Antworten, sowie einem frei wählbaren Spruch füllen. Zumeist wenig informativ und nach dem dritten Mal durchlesen des komplett identen Fragenkatalogs in unterschiedlichen Profilen eher ermüdend als erheiternd.
 
Fazit Nutzerfreundlichkeit
: Die Lovoo Registrierung ist simpel und kann bei Bedarf sogar über das Facebook-Konto vorgenommen werden. Die Benutzeroberfläche ist ansprechend modern und jugendlich frisch konzipiert. Die bereitgestellten Funktionen sind vielseitig, kurzweilig und leicht verständlich. Darüber hinaus stehen eine ausführliche Hilfe-Sektion, sowie ein Kundendienst zur Verfügung. Dieser ist allerdings nur per schriftlich erreichbar und die Antworten erscheinen zumindest zeitweise standardisiert und aus einem allgemeinen Antworten-Fundus kopiert.
 
Fazit Preis-Leistungs-Verhältnis:
 Das Angebot ist zwar prinzipiell komplett kostenlos nutzbar. Um nicht viel Zeit mit Schlangestehen oder dem Verfassen von danach nicht verschickbaren Nachrichten zu vergeuden, empfiehlt sich allerdings ein kostenpflichtiges Abonnement oder zumindest der Erwerb von Credits, die bei Bedarf für einzelne Premiumaktionen eingesetzt werden können. Die Lovoo-Preise für all diese Bezahldienste bewegen sich in einem akzeptablen und niedrigen (der Zielgruppe angepassten) Bereich.

Lovoo.ch Praxistest und Lovoo.ch Erfahrungen

Wie bereits erwähnt muss die Seite sich zumindest bezüglich der Nutzerzahlen nicht hinter den Schweizer Konkurrenzangeboten verstecken. Im Gegenteil. Denn im Vergleich zu z.B. Tinder oder auch Zoosk übertrifft sie diese hinsichtlich dieses Punktes sogar merklich. Die Community ist auch sehr aktiv, aber eben auch jung und dementsprechend eher verspielt als an Lebensplanung und Partnersuche interessiert.
 
So führten 100 von unserer Seite vorgenommene Erstkontakte lediglich zu etwas mehr als wie 20 Antworten (die darüber hinaus teilweise eher eine kalte Dusche als wie ein warmer Empfang waren), die schlussendlich gerade einmal zu 6 echten Verabredungen geführt haben. Ob dies an dem relativ niedrigen Altersschnitt des durchschnittlichen Lovoo-Nutzers liegt, der deshalb auch mehr auf der Suche nach unverbindlicher Kurzweil als wie ernsthaft auf Partnersuche ist, oder an dem üppigen Angebot an potentiellen Chat- und Flirtpartnern auf der Seite, können wir so nicht mit Bestimmtheit sagen. Im Bereich des Möglichen liegen aber wohl beide Überlegungen.
 

Nutzer gibt es viele. Sowohl Mädels als auch Jungs. Aber sind sie alle echt?
 
Außerdem empfiehlt sich, obwohl das Angebot zwar grundsätzlich komplett kostenlos nutzbar ist, sollte man sich ernsthaft auf die Pirsch begeben, der Erwerb eines kostenpflichtigen Abonnements. So mussten wir nämlich ohne dieses nicht nur einmal die eher frustrierende Erfahrung machen, nachdem wir all unser Herzblut und all unseren Wortwitz in DIE Nachricht an ein nettes Schweizer Mädel gesteckt hatten, das uns erst im Moment des Abschickens und damit eigentlich recht spät mitgeteilt wurde, dass das Mitglied zur Zeit aufgrund eines überquellenden Postfachs leider keine weiteren Mitteilungen mehr erhalten kann. Wie gesagt, eher frustrierend. Dieses Problem lässt sich aber mittels eines Premium-Accounts oder auch der Bezahlung von einigen Credits recht schnell aus der Welt schaffen. Ein Weg, den wir dann in weiterer Folge ebenfalls eingeschlagen haben, um unser Lovoo-Testergebnis nicht durch technische Schwierigkeiten zu beeinträchtigen.
 
Zusammenfassung Praxistest: Prinzipiell hat es sich in unserem Lovoo Test gut flirten und in Einzelfällen auch gut daten lassen. Aber die Betonung liegt hierbei wie gesagt auf Einzelfällen, ansonsten präsentiert sich die Seite eher als Social Media Tool, als wie als seriöses und vor allem zielführendes Werkzeug für Online-Dating. Und falls man ernsthaft vorhat auf Lovoo Schweiz die eine oder auch andere Verabredung klarzumachen, dann sollte man dafür auf jeden Fall etwas mehr an Zeit einkalkulieren wie z.B. auf anderen Plattformen, sowie den einen oder anderen (zumindest verbalen) Tiefschlag verkraften können.

Lovoo.ch Funktionen und Profile

Prinzipiell steht das Angebot von Lovoo in der Schweiz sowohl als App, als auch als klassische Webpräsenz zur Verfügung. Hinsichtlich der dabei gebotenen Funktionen ist der einzige Unterschied der sogenannte Liveradar. Da diese Funktion einem GPS-gestützt Lovoo-Nutzer, die den eigenen Suchkriterien entsprechen, in der unmittelbaren Umgebung (Einstellung zwischen 150m und 4km möglich) anzeigt, erklärt sich dies irgendwie von selbst.
 
Ansonsten hat das Portal an erwähnenswerten Funktion noch ein Matching a la Tinder im Angebot. Das heißt nach rechts Wischen bedeutet Hot, nach Links wischen Not. Daraus können sich dann eben sogenannte Matches ergeben, oder auch nicht.
Der Austausch von persönlichen Nachrichten erfolgt über einen Chat. Dadurch dass im Lovoo-Chat haufenweise mit Hashtags hantiert wird, kann man sich so auch durch die beliebtesten Hashtag-Themen und fremden Konversationen graben. Falls einem an einem regnerischen Sonntagnachmittag zu viel Zeit und zu wenig Idee für eine anspruchsvollere Beschäftigung zur Verfügung steht. Oder man sich zum erlauchten Kreis der Online-Voyeure zählt. Wichtig zu beachten ist hierbei, dass man zuerst zumindest ein Bild hochladen muss, bevor man am bunten Lovoo-Chattreiben teilnehmen kann. Und dass einem ähnlich wie bei Whatsapp auch immer angezeigt wird, ob die Nachricht vom Empfänger schon gelesen wurde oder noch nicht.
 

In der Sucheinstellung können grob die eigenen Wünsche berücksichtigt werden. Der Radar zeigt alle passenden Nutzer in der Nähe an.
 
Obwohl die Lovoo-Registrierung prinzipiell mittels dem Facebook-Profil möglich ist, werden von diesem auf automatischem Wege keine Informationen übernommen. Falls man sein Lovoo-Fotokonto mit vorhandenem Bildmaterial von Facebook auffetten möchte, dann steht einem diese Möglichkeit aber selbstverständlich offen. Und Fotoaufnahmen (von sehr vielem und vor allem nicht nur von dem eigentlichen Profilbesitzer) machen auch den Hauptanteil des durchschnittlichen Lovoo-Nutzerprofils aus. Zur weiteren Personalisierung steht ansonsten nur mehr ein wenig persönlicher Multiple-Choice Fragenkatalog und eine Statusphrase zur Verfügung. Unter diesen Einzeilern finden sich aber durchwegs die eine oder andere humoristische Blüte oder ein passender Faden zum Anknüpfen eines Gesprächsbeginns.
 

Ist das Profil interessant, kann die Dame oder der Herr angechattet werden. Das kostet allerdings nach dem dritten Mal.
 
Das eigene Profil kann auf verschiedenstem Wege verifiziert werden. Und offensichtlich sollte man sich bei seinen Kontaktversuchen in erster Linie auch an ebenso verifizierte Nutzer halten. Damit kann nämlich mit großer Wahrscheinlichkeit verhindert werden sein Zeit und sein Geld an eines der nicht seltenen Fake-Profile der Seite zu verschleudern. Der Umstand, dass zumindest ein Teil von diesen offensichtlich von den Betreibern direkt dazu angeheuert wurden, um vor allem der männlichen Nutzerschaft den einen oder anderen zusätzlichen Credit aus der Tasche zu ziehen stellt Lovoo im Allgemeinen, und Lovoo Schweiz im Speziellen, natürlich alles andere als wie ein gutes Zeugnis aus.
 
Fazit Funktionen und Profile: 
Viel Bildmaterial, viel Blabla, wenig persönliche Information, und vor allem wenig Informatives im Allgemeinen. So stellt sich das durchschnittliche Lovoo-Nutzerprofil dar. An Funktionen ist einiges vorhanden, aber erstens manches davon nur gegen Bezahlung, und zweitens nicht viel Neues. Im Gesamten wirkt Lovoo eher wie die bunt zusammengewürfelte Mischung einiger ähnlicher Angebote.

Lovoo.ch Nutzerfreundlichkeit

Die Lovoo-Registrierung ist rasch und einfach erledigt. Außer den Angaben zu Alter, Geschlecht, Wohnort und einer funktionierenden E-Mail-Adresse muss nichts weiter angegeben werden. Wem das dennoch zu viel ist und wer gleichzeitig über ein aktives Facebook-Konto verfügt, der kann auch dieses für die Anmeldung verwenden.
 
Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich gestaltet, und einfach zu bedienen. Durch die Erstellung des eigenen Profils wird man mehr oder weniger geleitet. Die vorhandenen Funktionen kennt man entweder schon von anderen Formaten, oder man wird sie auf Lovoo recht schnell kennen- und zu nutzen lernen. Prinzipiell wirkt sowohl die App als auch das Webangebot der Seite frisch, modern und mit einem jugendlichen Touch versehen. Ganz auf die anvisierte Zielgruppe zugeschnitten eben.
 
Ein Lovoo –Kundenservice wird angeboten und kann entweder über ein Webformular oder per E-Mail kontaktiert werden. Antworten erhält man in der Regel verlässlich und innerhalb eines Tages. Oftmals wirken diese aber aus Standardbausteinen zusammengesetzt und eher automatisiert als wie personalisiert. Falls man sich die Mühe macht diese Retourschreiben aufmerksam genug durchzulesen, ergibt sich daraus im Normalfall dennoch die benötigte Information. Prinzipiell könnte man sich so die Antworten auf seine Fragen aber ebenso gut aus dem FAQ-Bereich der Seite zusammensuchen.
 
Unsere Kritikpunkte hinsichtlich der Lovoo-Nutzerfreundlichkeit betreffen somit hauptsächlich die Premium-Angebote der Plattform bzw. den in dieser Hinsicht vorhandenen Angebotsdschungel. Aber dazu noch mehr im folgenden Kapitel zum Thema Preis-Leistungs-Verhältnis. Auch die Kündigung eines solchen Abonnements ist nicht ganz so unkompliziert durchzuführen, wie es grundsätzlich gestaltet sein könnte. Die Deaktivierung eines Premium-Angebots kann nämlich nicht direkt auf dem Portal, sondern muss beim jeweiligen Payment-Anbieter erfolgen. 
 
Fazit Nutzerfreundlichkeit: Wer ein Profil auf einer der zahlreichen Social Media Plattformen besitzt, und dies problemlos und ohne Hilfe bedienen kann, der wird sich auch auf Lovoo Schweiz recht rasch zurechtfinden und problemlos manövrieren können. Kundenservice ist vorhanden und gut erreichbar, die automatisierten Standardantworten könnte man sich aber auch selbst aus dem ebenfalls verfügbaren Hilfebereich zusammensuchen. Die Premiumangebote sind vielfältig und teilweise etwas unübersichtlich. Die Kündigung kann nicht auf der Seite selbst, sondern muss bei dem jeweils gewählten Payment-Dienstleister erfolgen.

Lovoo.ch Preis-Leistungs-Verhältnis

Prinzipiell sind die meisten Lovoo-Funktionen kostenlos zugänglich. Dann aber wieder doch nicht ganz, weil sich innerhalb der Anwendungen Bezahlsperren finden. So kann man zwar gratis Nachrichten schreiben, falls im Posteingang des Empfängers aber schon eine gewisse Zahl darauf wartet abgerufen zu werden, diese dann in weiterer Folge jedoch nicht abschicken. Auch kann man gratis die Profile anderer Nutzer der Lovoo-App einsehen, doch dabei die Bilder teilweise nur verschwommen. Und um in den Suchergebnissen prominent zu erscheinen, wird ebenfalls eine Premiumfunktion benötigt. Zur konsequenten und ernsthaften Nutzung der Plattform, und vor allem zur Partnersuche auf dieser, ist also das bezahlen eines Service-Obulus nicht verkehrt.
 
Dafür stehen nicht nur die obligaten Abonnements unterschiedlicher Laufzeit zur Verfügung, sondern darüber hinaus können auch noch sogenannte Credits erworben werden. Diese können einmal erworben zeitlich unbegrenzt in einzelne Premiumaktionen investiert werden. Außerdem kann man sich diese auf verschiedenen Wegen verdienen, wie z.B. durch tägliches Einloggen oder dem Herunterladen von Partner-Apps. Die Lovoo-Preise für monatliche Abonnements sind wie folgt gestaffelt;
  • 1 Monat für CHF 8,–
  • 3 Monate für CHF 20,–
  • 6 Monate für CHF 30,–
  • 12 Monate für CHF 45,–
 
Credits können falls nicht verdient, zu diesen Preisen erworben werden.
  • 300 Credits: rund CHF 3.00
  • 550 Credits: rund CHF 5.00
  • 2500 Credits: rund CHF 15.50
  • 8000 Credits: rund CHF 31.00
 
Fazit Preis-Leistungs-Verhältnis: Um die Lovoo-App effizient zur Partnersuche und nicht nur als Social Media und Unterhaltungsplattform zu nutzen ist die Inanspruchnahme eines kostenpflichtigen Premiumangebots eigentlich unumgänglich. Die Lovoo-Kosten hierfür halten sich jedoch im Rahmen. Passen Sie aber auf jeden Fall auf, dass Sie sich in weiterer Folge nicht von einem darauf spezialisierten Fake die Credits aus der Tasche ziehen lassen.
 
 
 
 


Zusammenfassung von LOVOO

Portal: LOVOO
Tester: Dating-Radar.ch
Letztes Update:
Wertung: 5 / 10



Alternative Portale in dieser Nische